Wohnen
Wohnen

Schon länger ist es mein Wunsch wieder mehr Zimmerpflanzen zu haben, denn unsere Wohnung soll grüner werden. Und deshalb zerbreche ich mir auch schon einige Zeit den Kopf darüber wie das aussehen könnte. Denn bei Zimmerpflanzen im Katzenhaushalt muss man einige Hürden überwinden.

Welche das bei uns sind und wie wir sie hoffentlich umschiffen, darüber werde ich in Zukunft immer mal wieder berichten.



Zimmerpflanzen im Katzenhaushalt. Unser Weg

Istzustand und erste Wünsche

Mit den Katzen gingen über die Jahre immer mehr die Zimmerpflanzen so könnte ich es kurz und knapp formulieren. Deshalb habe ich als geeignete Katzenpflanzen zurzeit auch nur noch ein Usambaraveilchen, dass ich voriges Jahr auf zwei verdoppelt habe. Es wird also höchste Zeit das hier was passiert.

Usambaraveilchen. Zimmerpflanzen im Katzenhaushalt
Usambaraveilchen. Zimmerpflanzen im Katzenhaushalt

In der warmen Jahreszeit kommen dann immer noch verschiedene einjährige Blumen und Kräuter auf Balkonien dazu. Aber um Balkonpflanzen soll es hier nicht gehen. Darüber werde ich zu gegebener Zeit lieber extra berichten.

In der Vergangenheit hatte ich schon einiges an Zimmerpflanzen und konnte so meine Erfahrungen in der Pflanzenpflege bereits sammeln. Aber da gibt es auch welche, die ich noch nicht hatte und die nun auf meiner persönlichen Wunschliste stehen.

Ufopflanze. Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen
Ufopflanze. Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen

Und das ist zum Beispiel die Ufopflanze (Pilea peperomioides). Aber auch Zimmerpflanzen wie die Goldfruchtpalme, der Geldbaum, die Grünlilie, Echiverie, Schamblume oder der Pfeilwurz (Calanthea) eignen sich als ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen.

Ich habe mich auch schon ein bisschen im örtlichen Handel nach geeigneten Zimmerpflanzen umgesehen. Allerdings ist das Angebot derzeit vielleicht auch auf Grund der Jahreszeit nicht so toll. Deshalb ist es auch noch nicht zu einem Pflanzenkauf gekommen.


Katzenpflanzen: Geeignete Pflanzen finden*

 

Probleme und erste angedachte Lösungen

Mit diesem Vorhaben habe ich mir eine echte Herausforderung gestellt. Denn während meine bisherigen Katzen nur wenig Interesse an Pflanzen jeglicher Art zeigten ist Ronja genau das Gegenteil. Auf Balkonien hat sie so einige meiner (ungiftigen) Pflanzen in der Vergangenheit regelrecht abrasiert.

Wie ich schon berichtet hatte bin ich seit einiger Zeit auch dabei auszumisten. Dadurch entsteht Freiraum den man anders als bisher nutzen kann. Und so bin ich auf die Idee gekommen mein Bücherregal vereinzelt mit Zimmerpflanzen zu schmücken. Denn da kommt Ronja nicht ran. Allerdings können dort nur Pflanzen stehen, die weniger Licht benötigen.

Außerdem habe ich auch noch ein Plätzchen im oberen Teil meines Wohnzimmerschrankes in Fensternähe frei. Auch das erreicht Ronja nicht so ohne weiteres. Das sind bisher meine ersten Ideen für Standorte von neuen Zimmerpflanzen im Wohnzimmer trotz meiner neugierigen und Pflanzen affinen Katze.

Aus reiner Vorsicht werde ich auch nur ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen in Betracht ziehen. Denn es kann ja auch mal ein Blatt oder ein anderen Pflanzenteil herunter fallen. Und ich möchte natürlich nicht, dass Ronja aus Neugier zu Schaden kommt.

 

Zimmerpflanzen im Katzenhaushalt. Fazit

Nicht jede Katze ist gleich. Es gibt Katzen die interessieren sich überhaupt nicht für Pflanzen und dann gibt es Katzen wie Ronja. Mit einer solchen Katze ist die ganze Kreativiät des Katzenhalters gefordert. Ich zeige dir als Inspiration meine angedachten individuellen Lösungsansätze für Zimmerpflanzen im Katzenhaushalt.

Wie dir vielleicht aufgefallen ist habe ich dafür bisher ausschließlich Plätze in Betracht gezogen, die für Katzen unerreichbar sind. Ob sie funktionieren oder nicht darüber werde ich in zukünftigen Zimmerpflanzenupdates immer wieder berichten.

Ehrlich gesagt bin ich selbst auch sehr gespannt, aber auch schon voller Vorfreude auf meine grüne Wohlfühloase. Und ich möchte den Beweis antreten, dass Katzen und Pflanzen doch irgendwie zusammenpassen trotz aller Hindernisse. Fortsetzung folgt.

 

Und was denkst du?

Sind Zimmerpflanzen in deinem Katzenhaushalt vorhanden? Und wenn ja welche kannst du uns besonders empfehlen? Wie verhalten sich deine Katzen gegenüber deinen Zimmerpflanzen? Lassen sie die Pflanzen in Ruhe oder nicht? Was interessiert dich an diesem Thema besonders? Schreibe es uns gern in die Kommentare. Wir freuen uns.

***

Hat dir dieser Artikel gefallen und bist du neugierig wie es weiter geht? Dann abonniere doch meinen Blog kostenlos damit du keinen neuen Beitrag mehr verpasst. Trage dafür deine E-Mail-Adresse einfach in der Seitenleiste unter NEUES direkt in dein Postfach ein. Dann erhälst du eine kurze Benachrichtigung sobald ein neuer Artikel online ist.



*Affiliate/Werbelink. Wenn du über so einen Link einkaufst, unterstützt du mich, da ich dann vom betreffenden Online-Shop eine minimale Provision erhalte. Der Produktpreis ändert sich dadurch aber nicht. Mehr erfahren



Zimmerpflanzen im Katzenhaushalt. Unser Weg
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen