Wohnungskatzen
Wohnungskatzen

Eigentlich sind unsere Katzen richtige Sonnenanbeter und nehmen gern auf Balkonien oder der Terrasse ein Sonnenbad. Doch bei höheren Temperaturen wird es auch ihnen mal zu viel. Deshalb habe ich für dich nun 7 coole Tipps für deine Wohnungskatzen im Sommer.

Wer mit Wohnungskatzen lebt der hat es schon längst einmal beobachtet. Bei heißen Temperaturen verhalten sie sich anders als sonst. Und das ist auch völlig normal, denn das tun wir ja auch. 

Dazu kommt noch das Katzen nicht so wie wir schwitzen. Unsere Wohnungskatzen haben zwar wenige Schweißdrüsen an den Pfoten, die helfen ihnen aber nicht dabei ihre Körpertemperatur zu regulieren. Denn sie dienen der Reviermarkierung.

Um sich abzukühlen hecheln Katzen und putzen sich nun öfter. Dadurch feuchten sie ihr Fell an und kühlen sich so durch die entstehende Verdunstungskälte (Artikel enthält Werbelinks).

 

7 coole Tipps für deine Wohnungskatzen im Sommer

1. Wohnung so lange wie möglich kühl halten

Um ein Aufheizen der Wohnung bei Sommerhitze entgegen zu wirken ist es ratsam nur morgens, abends und nachts zu lüften. In der Zwischenzeit bleiben die Fenster am besten geschlossen. Ohnehin stellen ungesicherte Kippfenster eine große Gefahr für Wohnungskatzen dar. Zusätzlich sollte man die Jalousien, Rolläden und Vorhänge in dieser Zeit geschlossen halten.

Ventilatoren und Klimananlagen sofern vorhanden können durchaus für Abkühlung sorgen. Allerdings sollten Klimaanlagen nicht zu kalt eingestellt werden, um Erkältungen zu vermeiden. Den angeschalteten Ventilator behält man am besten stets gut im Blick, damit sich die Wohnungskatzen nicht daran verletzten.

Und es empfiehlt sich Heizquellen wie den PC oder Fernseher in solchen Zeiten nicht unnötig lange laufen zu lassen.

 

2. Zugang zu kühlen Plätzen ermöglichen

An heißen Tagen suchen sich unsere Wohnungskatzen gezielt die kühlsten Plätze in der Wohnung. Dann ist ein kühler Fliesenboden im Badezimmer stets willkommen. Ist der so wie bei uns nicht vorhanden, gibt es andere Alternativen.

Denn dann verschafft das Waschbecken oder die Badewanne Wohnungskatzen im Sommer Abkühlung und ist fortan dauerbesetzt. Und deshalb sollte der Zugang zu solchen Räumen auch stets gesichert sein.

Wohnungskatzen im Sommer Zugang zu kühlen Plätzchen ermöglichen
Wohnungskatzen im Sommer Zugang zu kühlen Plätzchen ermöglichen

 

3. Wohnungskatzen im Sommer mehr frisches Wasser anbieten

So wie wir auch mehr trinken so haben auch unsere Wohnungskatzen bei Hitze einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf. An heißen Tagen ist es deshalb eine gute Idee zusätzliche Trinkstellen einzurichten. So kann man beispielsweise auf dem Balkon weitere Wassernäpfe platzieren.

Dabei sollte das Wasser auch öfter gewechselt werden damit es auch schmeckt. Aber auch ein Trinkbrunnen kann deine Wohnungskatzen im Sommer zum zusätzlichen trinken animieren. Denn Katzen lieben fließendes Wasser.

 


Lucky Kitty Keramikbrunnen – PetMate Trinkbrunnen – Blumentrinkbrunnen
(Für weitere Infos klicke auf das jeweilige Bild.)

 

4. Fütterung von Wohnungskatzen im Sommer anpassen

Naßfutter verdirbt an heißen Tagen schneller und wird zudem unappetitlich. Außerdem zieht es bei geöffnetem Fenster auch Fliegen an. Deshalb sollte man lieber weniger aber dafür öfter füttern. Bleiben dennoch Reste im Napf zurück so kann man den Napf abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Dabei sollte man allerdings daran denken ihn auch rechtzeitig wieder heraus zu holen. Denn gefüttert werden sollte stets zimmerwarm. Um Naßfutter frisch zu halten eignen sich aber auch Futterautomaten sehr gut. So bleibt das Futter frisch und frei von Fliegen.

 

5. Katzenfell von Wohnungskatzen im Sommer verwöhnen

Da sich unsere Wohnungskatzen nicht so wie wir bei Hitze leichter kleiden können, verlieren sie stattdessen nun mehr Fell. Um die losen Haare zu entfernen ist häufiges bürsten nun angebracht. Zudem genießen viele Katzen diese Prozedur. Im Anschluss daran kannst du ein Tuch anfeuchten und deine Katze damit abreiben.

 

6. Frische Luft auf Balkonien genießen

Auf dem gesicherten Balkon an der frischen Luft ist es mitunter für Wohnungskatzen im Sommer angenehmer als in der aufgeheizten Wohnung. Nimmt sie allerdings ein Sonnenbad dann sollte das bei hohen Temperaturen nicht zu lange ausgedehnt werden. Denn auch Katzen können einen Sonnenbrand oder Hitzschlag erleiden.

Meine Katzen lasse ich grundsätzlich nicht in die pralle Mittagssonne. Erst wenn wieder Schatten ist wird der Balkon auch wieder freigegeben. Denn besonders Katzen mit hellem Fell haben ein höheres Risiko für einen Sonnenbrand.

 

7. Wasserspiele auf Balkonien

Auch wenn Katzen allgemein als eher wasserscheu gelten so spielen doch sehr viele von ihnen sehr gern damit. Und dafür reicht bereits eine Schüssel mit dem kühlen Nass. Diese kann man dann zunächst mit Steinen füllen, die ein Umkippen verhindern.

Außerdem animiert schwimmendes Spielzeug wie Robo-Fische, Eiswürfel, Bälle, Korken, kleine Wasserbomben oder leere Teelichthalter gefüllt mit Leckerlis zum planschen. Und somit kann der Spaß auch schon beginnen.

Bilder zum vergrößern anklicken.

Wer keinen Balkon hat der kann dafür natürlich auch die Dusche oder Badewanne benutzen. Denn so braucht man keine Überschwemmung zu befürchten. Wer den Aufwand scheut kann auch einen Katzenpool mit Schwimmspielzeug kaufen.

 

Wohnungskatzen im Sommer. Fazit

Steigt das Thermometer immer mehr an so werden auch unsere Katzen träger und liegen nun öfter herum. Mit ein paar einfachen Maßnahmen kann man seinen Wohnungskatzen im Sommer diese Zeit erträglicher machen.

Aber gerade dann sollte man vermehrt ein Auge auf sie haben. Das gilt besonders für den Aufenthalt im Freien wie auf dem Balkon. Denn auch Wohnungskatzen können sich einen Sonnenbrand holen. Außerdem können sie von Wespen gestochen werden.

Steht im Hochsommer ein Tierarztbesuch an, dann sollte man seine Katzen niemals allein im Auto zurück lassen. Auch wenn man nur vorhat schnell noch etwas zwischendurch zu besorgen kann das lebensgefährlich werden. Denn der Innenraum heizt sich bei Hitze sehr schnell auf.

 

7 coole Tipps für deine Wohnungskatzen im Sommer
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen