Wohnen
Wohnen

Wie wird meine Wohnung katzensicher? Diese Frage stellen sich verantwortungsvolle Katzenhalter.

Im ersten Teil wurden bereits folgende Gefahren für Wohnungskatzen von A wie Aquarium bis K wie Kleinteile und deren Lösungsmöglichkeiten genannt.

Nun erfährst du weitere Gefahrenquellen von M wie Mülleimer bis Z wie Zimmerpflanzen und wie man sie zuverlässig beseitigt.

 

Wohnung katzensicher. Gefahrenquellen von M-S

Mülleimer

Katzen sind neugierig und schnüffeln auch gern mal am Mülleimer herum. Damit sie nicht versehentlich hinein fällt, sollte er einen Deckel haben. Am besten ist es, wenn er sich hinter einer Küchentür befindet, denn dann ist man auf der sicheren Seite.

Offene Schränke und Schubladen

Offene Schränke und Schubladen sind eine regelrechte Einladung für Katzen. Fatal wäre es sie zu schließen und möglicherweise für mehrere Stunden das Haus zu verlassen ohne nachzusehen wo sich die Katze befindet.

So wird die Wohnung katzensicher. Gefahrenquelle Küche
So wird die Wohnung katzensicher. Gefahrenquelle Küche

Spitze und scharfe Gegenstände

Diese Gegenstände sollten niemals frei herum liegen. Zu groß ist die Gefahr, dass sich die Katzen daran verletzten. Deshalb immer alles wegräumen.

Stromkabel

Manche Katzen knabbern gern an Kabeln. Das ist nicht nur ärgerlich und lästig, sondern kann auch teuer werden. Die Katze kann sich ernsthaft durch Stromschläge verletzten. Nach Möglichkeit sollten Kabel deshalb verdeckt verlegt oder mit einer Schutzhülle versehen werden.

 

Gefahrenquellen von T-Z

Türen

Gerade im Sommer kann es schnell einmal zu Durchzug kommen. Gerät die Katzenpfote dazwischen kann sie Quetschungen davon tragen. Ein Zufallen der Tür lässt sich einfach durch Türkeile, die es schon günstig gibt, verhindern.

Toilettendeckel

Um zu verhindern, dass besonders Kätzchen hinein fallen, sollte der Toilettendeckel stets geschlossen sein.

Plastiktüten

Verspielte Katzen finden Einkäufe sehr interessant. Ist er verstaut spielt sie auch gern mal mit der Tüte. Das sollte man auf keinen Fall zulassen, denn hier besteht Erstickungsgefahr! Gib deiner Katze stattdessen eine Papiertüte von der die Henkel abgeschnitten sind.

Waschmaschinen und Wäschetrockner

Offenstehende Türen an Waschmaschinen und Trocknern könnten die Katze veranlassen hinein zu kriechen. Deshalb vor dem Anstellen immer nachsehen wo die Katze ist.

Zimmerpflanzen

Katzen knabbern gern an Grünem. Deshalb sollte für Wohnungskatzen immer ein Schälchen mit Katzengras zur Verfügung stehen. Die Saat zum Selberziehen gibt es im Fachhandel.

So wird die Wohnung katzensicher. Gefahrenquelle Zimmerpflanzen
So wird die Wohnung katzensicher. Gefahrenquelle Zimmerpflanzen

Auch an Zimmerpflanzen finden Katzen mitunter Gefallen. Doch nicht jede Pflanze ist für Katzen ungefährlich. Deshalb ist es wichtig zu überprüfen, ob sich für Katzen giftige Pflanzen in der Wohnung befinden. Das sind z.B. Alpenveilchen, Azaleen, Buchsbaum, Dieffenbachien, Efeu, Philodendron, Primeln und der Weihnachtsstern um nur einige zu nennen.

Ist das der Fall und man möchte nicht auf die Pflanzen verzichten, sollte man sie in ein anderes Zimmer stellen zu der die Katze keinen freien Zugang hat.

In der Giftpflanzendatenbank kann man nachschauen, ob man bereits giftige Pflanzen in der Wohnung hat.

 

So wird die Wohnung katzensicher. Fazit

Das waren die wichtigsten Gefahren für Wohnungskatzen. Wenn du die beachtest, hast du bereits viel getan. Mit Sicherheit gibt es aber noch weitere Gefahrenzonen für Katzen im Haushalt. Dennoch sollte man als Katzenhalter nicht über reagieren. Mit der Zeit weiß man worauf die eigenen Katzen besonders ansprechen und kann darauf eingehen.

 

So wird die Wohnung katzensicher. Deine Erfahrungen

Welche Erfahrungen hast du mit deinen Katzen in Bezug auf Gefahrenquellen gemacht? Wie gestaltest du deine Wohnung katzensicher?

 

So wird die Wohnung katzensicher. Die besten Tipps Teil 2
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen