Wohnungskatzen
Wohnungskatzen

Silvester mit Katzen ist nach Weihnachten die nächste Herausforderung für uns Katzenhalter.

Knaller, Raketen, Sekt, Fondue und Co sind ebenso wie Glücksbringer zu Silvester für die Meisten längst nicht mehr wegzudenken.

Doch gerade die Knallerei macht vielen unserer Samtpfoten meist schwer zu schaffen, da Katzen ein viel besseres Gehör haben als wir Menschen. 

Viele feiern zudem noch eine Party mit vielen lauten Gästen und knallenden Sektkorken, die Wohnungskatzen stressen. Wer einmal erlebt hat wie seine Katze für Stunden völlig verängstigt verschwindet, der weiß wovon ich rede.

 

Silvester mit Katzen. Rückzugsort schaffen

Es ist daher eine gute Idee für unsere Wohnungskatzen in der Silvesternacht einen besonderen Rückzugsort zu schaffen. Wer hat der kann dafür einen extra Raum abgeschottet vom Partytrubel für seine Katzen herrichten. Ausgestattet mit ihren Näpfen, den Kuschelkörbchen, dem Katzenklo und ihren Lieblingsdingen fühlen sie sich gleich sicherer.

Werden die Jalousien dann noch heruntergelassen, dämpft das auch die Außengeräusche des Feuerwerks und der Knaller. Selbstverständlich sollte man immer mal wieder nach ihnen sehen und versuchen sie mit Streicheleinheiten und Leckerlis zu verwöhnen. Um zusätzliche Ängste zu vermeiden, sollte ihnen der Raum bereits bekannt sein.

Doch nicht jeder Katzenfreund hat die Möglichkeit ein extra Zimmer dafür einzurichten. Dann suchen sich verängstigte Katzen selbst ein Versteck z.B. hinter dem Sofa oder der langen Gardine. Dort bleiben sie dann stundenlang und auch gutes Zureden hilft hier meist nichts.

Die menschliche Zuwendung beschränkt sich dann lediglich darauf einfach da sein. Aber da sein ist eben besser als sie allein zu lassen und auf eine Party zu gehen. Denn das schlechte Gewissen geht mit. So ein Silvester mit Katzen ist meist die Regel.

Es gibt aber durchaus auch Ausnahmen unter den Stubentigern. Das sind nämlich die, die dann pünktlich um Mitternacht am Fenster sitzen und sich das Feuerwerk interessiert ansehen. Dann ist Silvester mit Katzen mehr als entspannt.

Silvester mit Katzen. Wenn die Katze Angst hat
Silvester mit Katzen. Wenn die Katze Angst hat

 

Silvester mit Katzen. Party ja oder nein?

Haben deine Wohnungskatzen keinerlei Angst vor Besuch und gehen auch sonst entspannt mit Lärm um, dann steht einer Party nichts im Wege. Anders sieht es dagegen bei ängstlichen Katzen aus. In dem Falle ist es besser von einer Party zu Hause abzusehen.

Bei Partyartikeln wie Wunderkerzen sollte man als Katzenhalter besonders aufzupassen. Denn die Funken könnten das Fell deiner Katzen verletzten und im schlimmsten Fall zu Verbrennungen führen. Vorsicht geboten ist aber auch beim Bleigießen. Denn hier drohen Vergiftungen, wenn die Katzen vom Wasser trinken.

 

Silvester mit Katzen. Fazit

Katzen mit Freigang sollten in der Silvesternacht keinen Ausgang bekommen. Denn Knaller und Raketen könnten sie in Panik versetzten und schwer verletzen. Ratsam kann es auch sein sie schon eher ins Haus zu holen, sobald der Feuerwerksverkauf gestartet ist. Aber auch auf dem Balkon ist während dieser Zeit Vorsicht geboten.

Für ängstliche Wohnungskatzen kann man einiges tun, um ihnen über diese Nacht zu helfen. Die Angst ganz nehmen kann man ihnen leider meist nicht. Doch es hilft unseren Katzen auch schon sie nicht allein zu lassen und ihnen das gute Gefühl zu geben für sie da zu sein. Dann sollte man auch von einer Party zu Hause absehen.

Ansonsten hilft es selbst entspannt zu bleiben und sich wie immer zu verhalten. Denn unsere Anspannung überträgt sich sonst auf unsere Stubentiger. Behalte also den ganz normalen Tagesrhythmus auch an Silvester bei.

Ist die Silvesternacht dann vorüber und beruhigt sich alles langsam wieder verlassen auch verängstigte Katzen ihren Rückzugsort und fressen auch wieder wie gewohnt. Krank geworden ist dadurch bisher keine meiner Katzen. Darüber musst du dir also keine Sorgen machen.

 

(Zuletzt aktualisiert im Dezember 2018)

 

Silvester mit Katzen. Wenn die Katze Angst hat
Markiert in:     

14 Gedanken zu „Silvester mit Katzen. Wenn die Katze Angst hat

  • 28. Dezember 2018 um 8:16
    Permalink

    Es ändert sich wirklich im Laufe eines Katzenlebens …
    Unsere Maus schaute als Katzenkind das Feuerwerk im Fenster an. Da hüpfte sie auch noch ganz interessiert jedes mal ins Fenster, wenn das Müllauto kam …
    Als junge Seniorin verschlief sie mit mir zusammen Mitternacht, nachdem sie bis ca. 20 Uhr Ausgang hatte.
    Und in ihren letzten Lebensjahren wurde sie schreckhaft. Ihr letztes Silvester – als sie schon sehr an Magen-Darm-Problemen litt, verbrachte sie unter dem Bett, kam aber nach der Knallerei ziemlich entspannt wieder hervor, da sie uns vertraute.
    Auf das 2. Silvester unserer 3 Mädchen bin ich nun gespannt. Denn der ruhende Pol – Allegra, fehlt ja nun. Allerdings vermute ich, da sie seit Mai Teilzeit-Freigänger sind und draußen auch schon so manches Gewitter mitgemacht haben, wird es vielleicht doch entspannter für sie als im letzten Jahr ,,,

    Dann wünsche ich Euch einen möglichst entspannten Jahreswechsel. Wir werden wohl statt mit Konfetti lieber häufiger mit Snacks um uns werfen, ganz oft für die Mädchen die Katzenangel am Abend schwingen und das Packpapier ausrollen.

    LG Silke

    Antworten
    • 28. Dezember 2018 um 19:03
      Permalink

      Meine Ronja war bisher auch immer richtig entspannt. Das war mal eine ganz andere Erfahrung für mich. Und ich hoffe, dass es auch so bleibt. In jedem Fall drücke ich euch dafür die Daumen.

      Euch auch einen guten und entspannten Rutsch ins neue Jahr :-) .

      LG Gabi

      Antworten
  • 27. Dezember 2017 um 16:52
    Permalink

    Da bei uns schon immer Anfang Dezember vereinzelte Böller unter dem Altenheim gezündet werden (da sind Pfeiler drunter und es knallt “schön” laut), oder auch zwischen unseren Häusern, sind schon alle Katzen ein wenig daran gewöhnt. Kritzi allesdings hops immer noch hoch (ich auch) wenn es knallt.
    Aber wenn man Sylvester ruhig bleibt, dann wissen die Katzen, dass es zwar laut, aber nicht gefährlich ist.

    Antworten
    • 28. Dezember 2017 um 13:42
      Permalink

      Das ist hier auch so. Meistens geht es schon Tage vorher mit der Knallerei los, denn Polen ist nicht weit. Ich bin auch schon gespannt wie es mit Ronja in diesem Jahr wird. Voriges Jahr war sie total entspannt und wir haben gemeinsam das Feuerwerk angeschaut.

      LG Gabi

      Antworten
  • 27. Dezember 2017 um 15:23
    Permalink

    Als es noch unsere alte Vierertruppe (Yuri, El Nino, Linus und seine Schwester Leah) gab, fanden die das Feuerwerk eher spannend als beunruhigend und sie sahen sich das Lichterspektakel gerne am Himmel an und haben wir die letzten Jahre Silvester immer außerhäusig verbracht, da wir wussten, dass es den Katzen nix ausmacht.

    Irgendwas muss allerdings passiert sein, denn dem ist leider nicht mehr so.

    Ich wollte letztes Jahr Silvester nach langer Zeit mal wieder bei uns zu Hause verbringen und so war ich sehr erstaunt, als ich Punkt Mitternacht feststellen musste, dass unsere Katzen leicht panisch wurden.

    Da sie sich allerdings sehr an mir orientieren, konnte ich sie zumindest dahin gehend mit Simme und Leckerchen beruhigen, dass keiner irgendwelche Verstecke aufsuchte. Sie zuckten allerdings doch oft zusammen und waren verstört, was sich Gott sei Dank direkt wieder normalisierte, nachdem das Feuerwerk zu Ende war.

    Auf jeden Fall haben wir nun beschlossen, dass wir Silvester ab diesem Jahr wieder regelmäßig zu Hause sind … zumindest zum Feuerwerk, denn eine sehr gute Freundin hat am 01.01. Geburtstag und feiert meistens in den Geburtstag hinein und so sind wir dieses Jahr bis ca. 23 Uhr dort und fahren dann aber nach Hause, damit die Katzis zum Feuerwerk nicht allein sind. :-)

    LG Frauke

    Antworten
    • 28. Dezember 2017 um 13:39
      Permalink

      Da ist eben jede Katze anders und wie du schon schreibst kann sich das im Laufe der Jahre durchaus auch mal ändern. Ich finde es jedenfalls toll, dass ihr so rücksichtsvoll seid und sie um Mitternacht nicht alleine lasst :top: .

      LG Gabi

      Antworten
  • 27. Dezember 2016 um 15:23
    Permalink

    Auch wenn das unglaublich klingt, ALLE unsere Katzen waren bisher völlig entspannt bis total doll auf die Knallerei…Und der irrst war auch gleichzeitig noch Freigänger.
    Trotz aller Gelassenheit lassen wir am Sylvester abend z.B. hinten raus die Fenster ab so 18 Uhr komplett zu, die Rollis runter. Falls denn doch mal der Bedarf besteht.
    Wallee findet die ganze Aufregung und Ballerina da draußen ganz toll und hockt mit uns am Fenster und will gucken.

    Ich wünsche Euch allen mit Euren Miezen einen hoffentlich stressfreie Jahreswechsel und alles Gute fürs neue Jahr! :*

    Liebe Grüße
    Bine

    Antworten
    • 27. Dezember 2016 um 16:43
      Permalink

      Du hast ja mutige Katzen :top: . Dann könnt ihr ja entspannt feiern. Das ist doch schön.

      Euch auch einen guten Rutsch und alles Gute für 2017.

      LG Gabi

      Antworten
  • 30. Dezember 2015 um 21:17
    Permalink

    Da sind meine beiden unterschiedlich.
    Zuerst werden sich beide im Bettkasten verstecken.
    Während Odin aber bis zum Schluß der Knallerei im Bettkasten bleibt,wird Paulchen sich neugierig zum Balkon schleichen,dann wieder zurück im Bettkasten,dann neugierig wieder zum Balkon,usw.usw.

    Antworten
  • 30. Dezember 2015 um 13:41
    Permalink

    Bei uns ist aufgrund der Waldbrandgefahr dieses Jahr jede Böllerei verboten. Wir freuen uns und meine Stubentiger werden aufatmen. LG von gartenkuss 🐈 ❤

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen