Eigentlich hatte ich gar nicht vor die Fotos hier auf dem Blog zu zeigen. Doch dann hatte ich eine tierische Zufallsbegegnung mit einem Segelfalter. Aber alles der Reihe nach. Ich unternehme seit einiger Zeit regelmäßig Spaziergänge in meiner Wohnumgebung.

Dabei fotografiere ich dann auch manchmal nur so aus Spaß mit meinem Smartphone was ich dabei sehe. Denn auch direkt vor der Haustür kann man jede Menge Schönes entdecken, wenn man nur die Augen offen hält.



Segelfalter und andere reizende Begegnungen

Das erste Foto was ich so gemacht habe ist dieses hier von einem Buschwindröschen (dachte ich zuerst) das ganz alleine mitten auf einer kleinen Wiese stand. Es leuchtet so schön gelb mitten im Februar, dass ich beschloss ein Foto davon zu machen.

Kein Buschwindröschen, sondern ein Winterling.
Kein Buschwindröschen, sondern ein Winterling.

Wie mir Frauke in die Kommentare schrieb, handelt es sich hierbei aber um einen sehr ähnlich aussehenden Winterling. Wenn man beide Pflanzen bildlich vergleicht, dann sieht man das sie sehr ähnliche Blüten, aber andere Blätter haben.

Genauso unverhofft begegnete mir Wochen später diese Taube. Anders als bei Pflanzen kann man hier nicht so einfach drauf los fotografieren. Ich näherte mich also langsam und bemerkte, dass ich ihr nicht ganz geheuer war.

Begegnung mit einer Taube. Ich war ihr nicht ganz geheuer.
Begegnung mit einer Taube. Ich war ihr nicht ganz geheuer.

Naja, aus ihrer Sicht kann man sich das auch gut vorstellen bei dem Größenunterschied. Dennoch flog sie nicht weg, sondern behielt mich lediglich im Auge. Also schoss ich mein Foto und redete dabei beruhigend auf sie ein. Und dann ging ich weiter.

Und dann entdeckte ich bei einem Sonntagsspaziergang schließlich im Vorbeigehen an einem Fliederbusch einen imposanten Segelfalter. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich allerdings noch nicht was für ein Schmetterling es ist. Das habe ich dann erst später recherchiert.

Ich zückte also mein Handy und näherte mich ihm ganz langsam. Denn ich wollte ja nicht, dass er wegfliegt. Dabei kam ich ihm erstaunlich nahe ohne dass es ihn zu stören schien. Schnell drückte ich ab und entfernte mich ebenso langsam wieder von ihm.

Segelfalter. Entdeckt bei einem Sonntagsspaziergang.
Segelfalter. Entdeckt bei einem Sonntagsspaziergang.

Als ich das Foto später Freunden zeigte, meinte einer von ihnen, dass er diese Schmetterlinge nur aus diversen Schmetterlingshäusern kennt. Weiterhin vermutete er das es bestimmt etwas Seltenes ist, was ich da entdeckt habe.

Und tatsächlich er hatte mit seiner Vermutung recht. Denn meine Recherche ergab, dass es ein Segelfalter war. Und der ist aus vielen Regionen Deutschlands bereits verschwunden und gilt bei uns als stark gefährdet. So ist es bei Wikipedia nachzulesen. Da hatte ich also wirklich Glück.

Es gibt sogar ein Buch über Schmetterlinge, wo ein sehr ähnlicher Schwalbenschwanz auf dem Cover ist. Man muss schon genau hingucken, um einen Unterschied zu sehen. Jedenfalls geht es mir so, weil ich mich auf dem Gebiet nicht so gut auskenne.


Kosmos Schmetterlingsführer *

Falls du noch mehr darüber weisst, dann schreibe es uns doch gern in die Kommentare. Denn so lernen wir auch etwas über seltene Schmetterlinge. Wie hat es dir denn gefallen bei meinen Zufallsbegegnungen dabei gewesen zu sein?



*Affiliate/Werbelink. Wenn du über so einen Link einkaufst, unterstützt du diesen Blog, da wir dann vom betreffenden Online-Shop eine minimale Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte hinter denen wir auch wirklich stehen. Der Produktpreis ändert sich dadurch nicht, aber du hilfst uns ganz nebenbei damit. Vielen Dank!💛 Mehr erfahren



Segelfalter und andere reizende Begegnungen
Markiert in:

12 Kommentare zu „Segelfalter und andere reizende Begegnungen

  • 24. September 2020 um 15:51
    Permalink

    Da hast du super viel Glück gehabt. Einen Segelfalter möchte ich auch noch fotografieren. Bis jetzt ist er nur an mir vorbei geflogen. Der Segelfalter und der Schwalbenschwanz gehören beide zu den Ritterfaltern und ja sie sehe sich etwas ähnlich.

    Antworten
    • 24. September 2020 um 16:03
      Permalink

      Ja, das war schon etwas Besonderes. Und ich werde es so schnell sicher nicht vergessen. Seitdem halte ich die Äuglein auch immer schön offen :nick: ;-) .

      LG Gabi

      Antworten
    • 16. Juni 2020 um 17:50
      Permalink

      Tatsächlich hatte ich auf Grund der Jahreszeit auch schon Zweifel, ob es ein Buschwindröschen ist. Also vielen Dank liebe Frauke! Wenn es Jemand weiß, dann du :-) .
      Die Blüten sind sehr ähnlich. Sie unterscheiden sich aber in den Blättern.
      Ich werde das gleich mal korrigieren.

      LG Gabi

      Antworten
  • 16. Juni 2020 um 7:50
    Permalink

    Huhu liebe Gabi :-)
    Wie schon bei FB geschrieben … klasse, dass dir der Segelfalter vor die Linse geflogen ist. Das von mir aus nächste Verbreitungsgebiet ist 80 km entfernt an der Mosel. Dort habe ich ihn vor 2 Jahren einmal gesehen aber nicht fotografieren können.
    Der seltene Apollofalter ist dort auch zu Hause … den habe ich leider noch gar nicht zu Gesicht bekommen, aber ich werde in Kürze noch einmal hinfahren und nach ihm suchen.
    Auch der Schwalbenschwanz ist ein seltenerer Vertreter. Für ihn brauche ich aber tatsächlich nur etwa 25 km weit zu fahren. Ihn konnte ich schon diverse Male fotografieren. :-)
    Schmetterlinge sind so zarte Wesen und gehören im Sommer definitiv zu meinen Lieblingsmotiven.
    LG Frauke

    Antworten
    • 16. Juni 2020 um 17:43
      Permalink

      Hallo liebe Frauke,
      ja ich freue mich auch sehr über diese seltene Begegnung. Vor allem bin ich ihm auch noch richtig nah gewesen. Das war zwar ein Risiko, aber es hat geklappt.
      Wer findet Schmetterlinge nicht toll? Der Apollofalter sieht auch toll aus. Ach irgendwie sind sie doch alle wunderschön :nick: .
      Vielleicht hast du auch bald Glück. Ich wünsche es dir jedenfalls von Herzen :love: .

      LG Gabi

      Antworten
    • 16. Juni 2020 um 21:55
      Permalink

      Ja stimmt.An solche Schmetterlingsarten kann ich mich auch noch erinnern.Ich bin Jahrgang 1953.Ich lebte als Kind noch in den Nacgkriegstrümmern.Eigentlich eine schöne Zeit.Da gab es in den Trümmern noch viel Wildblumen,Unkraut und Sträuchern aller Art.Ein Paradies für Schmetterlinge,Libellen,sowie Hummeln und Bienen und vielen Insektenarten.Dann kam der große Bauboom,alles wurde zugebaut.Jetzt kennt man diese Insektenarten nur noch auf Bildern und Fotos.
      Sehr schade.
      :-( :unsicher:

      Antworten
  • 6. Juni 2020 um 20:36
    Permalink

    Das nenn ich wirklich Glück.Solche Schmetterlinge,und Schmetterlinge überhaupt,sind ganz selten zu sehen.Biologen und Naturforscher legen sich dafür lange auf Lauer und du als Amateur haust sie alle weg.
    Bravo
    :top:

    Antworten
    • 7. Juni 2020 um 17:46
      Permalink

      Tja Harry so kann’s gehen. Man macht nichtsahnend einen Sonntagsspaziergang und sieht so eine Naturschönheit. Das passiert einem auch nicht alle Tage.

      LG Gabi

      Antworten
      • 7. Juni 2020 um 18:04
        Permalink

        Nicht so bescheiden,Gabi.
        Es gab schon edliche,unbekannte Menschen,die Landschaftsfotos gemacht haben,irgendwo oder irgendwie eingeschickt haben und zack,wurden die auf einmal berühmt und hatten den Pulitzer Preis.
        Also,schön dich zu kennen.

        Antworten
        • 7. Juni 2020 um 19:20
          Permalink

          Ja, sowas soll schon vorgekommen sein Harry :nick: . Wenn es bei mir soweit ist, dann sage ich Bescheid :yeah: .

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen