Katzen allgemein
Katzen allgemein

Heute ist Freitag der 13. und somit ein Unglückstag. Und wenn dann auch noch schwarze Katzen einem den Weg kreuzen, nimmt das Unheil seinen Lauf.

So mancher würde an einem Tag wie heute am liebsten gar nicht aus dem Haus gehen und sich verkriechen.

Auch in vielen Hotels schlägt sich der Aberglaube um die Zahl 13 nieder. Denn dort sucht man das Zimmer mit der Nummer 13 oder die 13. Etage vergebens. 

Andere Zeitgenossen wiederum bleiben dabei total gelassen. Für sie ist es ein Tag wie jeder Andere auch. Und manche Menschen sehen ihn sogar als ihren ganz persönlichen Glückstag, an dem dann auch gern geheiratet wird.

Sobald sich ein Mensch vor etwas fürchtet, verhält er sich anders. Und deshalb haben manche Menschen am Freitag dem 13. auch immer Pech, während anderen nie etwas schlimmes passiert.

 

Bringen schwarze Katzen Unglück?

Auch Katzen und besonders die Schwarzen standen und stehen im allgemeinen für Unglück. Im Mittelalter wurden sie mit Hexen in Verbindung gebracht. Jeder kennt aus der Geschichte die Zeit der Hexenverfolgung, in der man versuchte die Katzen auszurotten.

Bis zum heutigen Tage besagt der Volksmund, das es nichts Gutes verheißt, wenn schwarze Katzen einem den Weg von links nach rechts kreuzen. Dabei gilt links als die schlechte Seite. Rechts wird dagegen als positiv gesehen. Jeder kennt die Sprichwörter darüber.

Läuft die schwarze Katze von rechts nach links Glück bringt’s.

Schwarze Katzen zwischen Aberglaube und Unsinn
Schwarze Katzen zwischen Aberglaube und Unsinn

Und so versuchte man eine Zeitlang auch Linkshänder in der Schule auf rechts um zu gewöhnen. Rechts gilt von je her als das Normale, weil die meisten Menschen von Geburt an Rechtshänder sind.

Schwarze Katzen bringen also nur dann Unglück, wenn man auch daran glaubt. Denn sonst hätten alle Katzenbesitzer mit schwarzen Katzen stets und ständig Unglück.

 

Schwarze Katzen im Tierheim

Tatsächlich sagte man mir im Tierheim, dass schwarze Katzen oft zurück bleiben, während ihre anders farbigen Artgenossen schneller ein neues Zuhause finden. Dabei kommt es nicht selten vor, dass sie ein Leben lang im Katzenheim verbleiben. Das ist vor allem ein Unglück für alle schwarze Katzen.

Die Farbe schwarz wird dabei mit allem Bösen und Unheilvollen in Verbindung gebracht und symbolisiert bei uns auch die Trauer und den Tod.

Hellere Fellfarben werden dagegen als wesentlich freundlicher und angenehmer empfunden. Das geschieht meist ganz unbewusst. Und deshalb entscheiden sich Katzenfreunde oft eher dafür, obwohl sie nicht abergläubig sind.

 

Schwarze Katzen. Und was denkst du?

Spielt der Aberglaube um schwarze Katzen heute also tatsächlich immer noch so eine große Rolle? Wie stehst du zu schwarzen Katzen? Magst du sie oder machst du lieber einen großen Bogen um sie? Ich freue mich über deine Meinung.

Sieh dir die schwarze Schönheit auf dem Bild oben doch einmal ganz genau an. Ist sie nicht bezaubernd? Ich finde jedenfalls…

Black ist beautiful.

Hab einen schönen und glücklichen Freitag und einen guten Start in ein sonniges Wochenende.

 

(Artikel überarbeitet im April 2018)

 

Schwarze Katzen zwischen Aberglaube und Unsinn
Markiert in:     

18 Gedanken zu „Schwarze Katzen zwischen Aberglaube und Unsinn

  • 13. April 2018 um 16:41
    Permalink

    Black ist eindeutig beautiful ! :-)

    Alles was anderes ist, wird von den meisten Menschen erst mal misstrauisch beäugt. Ich mag anders im Normalfall. :-)
    Und die 13 ist … finde ich persönlich … eine schöne Zahl und Freitage sind sowieso toll. Also mag ich erst recht Freitage an einem 13. ;-)

    Bei schwarzen Hunden ist es übrigens genauso. Sie sitzen länger im Tierheim und viele Menschen haben eher Angst vor schwarzen Hunden … was für ein Blödsinn. ;-)

    LG Frauke :-)

    Antworten
    • 14. April 2018 um 18:59
      Permalink

      Das dachte ich mir schon, dass es bei den schwarzen Hunden nicht anders ist. Tja, was will man dagegen machen?

      LG Gabi

      Antworten
  • 16. Februar 2015 um 1:27
    Permalink

    Hallo Gabi,
    dank deiner gut sichtbaren Umleitung habe ich dich schnell hier gefunden:-)
    Also ich mag schwarze Katzen sehr, aber ich weiß auch dass sowohl schwarze Katzen wie auch große schwarze Hunde es schwer haben vermittelt zu werden. Irgendwie scheint für viele Menschen an ihnen doch etwas “bedrohliches” zu sein?
    liebe Grüße und bis bald
    Ela mit der fast schwarzen Sally

    Antworten
  • 15. Februar 2015 um 21:39
    Permalink

    Ob eine schwarze Katze am Freitag den 13. Unglück bringt, hängt ganz davon ab, ob man Mensch oder Maus ist :-D
    Unsere Dosies sind da nicht abergläubisch – geht ja gar nicht bei zwei CiB’s im Haus :-D
    Schnurrer Engel und Teufel

    Antworten
  • 15. Februar 2015 um 14:01
    Permalink

    Ich l i e b e Katzen – egal ob schwarze, braune, weiße, rote, einfärbig, mehrfärbig, dreifärbig, getigert, gescheckt, gefleckt oder Schildpatt. Leider spukt in den Köpfen der Menschen gewisse dumme Vorurteile herum und die sind schwer auszumerzen.

    Ich für mich wollte eigentlich immer eine schwarze Katze haben. Schade, dass die armen Mäuse es so schwer haben vermittelt zu werden. Und, nun ja, jetzt hab ich eine heißgeliebte Tigerin – sie hat mich kurzerhand ausgesucht, ich hatte da gar kein Mitspracherecht! :-)

    Antworten
  • 15. Februar 2015 um 10:08
    Permalink

    Aberglauben wir man NIE ausrotten..ein paar Leute werde ihn immer PFLEGEN
    LG zum Sonntag vom katerchen

    Antworten
    • 15. Februar 2015 um 19:41
      Permalink

      Damit hast du wahrscheinlich recht. Leider.

      LG Gabi

      Antworten
  • 14. Februar 2015 um 22:03
    Permalink

    Der Aberglaube spielt heute leider immer noch eine große Rolle. Ich bin froh, dass Mama darum gar nicht kümmert ! Schnurren, Zorro

    Antworten
  • 13. Februar 2015 um 17:24
    Permalink

    Hallo liebe Gabi,
    also abergläubisch bin ich überhaupt nicht. Wenngleich ich schon ein wenig beleidigt bin, dass mich jetzt schon wieder der nächste Herpes, diesmal an der Nase, heimgesucht hat. Die Welt ist so ungerecht. Aber ich bezweifle ganz stark, dass das irgendwas mit Freitag dem 13. zu tun hat. *schulterzuck*. Vielmehr ist mein Immunsystem einfach ziemlich im Eimer derzeit. :(

    Ansonsten ist hier aber alles im grünen Bereich und ich habe mich gerade sehr über Deine schwarze Schönheit hier gefreut. Vielen Dank fürs Zeigen!

    Viele liebe Grüße von Kerstin

    Antworten
    • 13. Februar 2015 um 18:37
      Permalink

      Du weisst doch liebe Kerstin wenn es kommt, dann kommt alles auf einmal. Lass dich am Wochenende ein bisschen verwöhnen ;-). Das ist gut für Leib und Seele.

      Liebe Grüße Gabi

      Antworten
        • 13. Februar 2015 um 21:23
          Permalink

          Ich glaube an so etwas auch nicht und ich glaube,es mit sicherer Gewissheit sagen zu können.Meine Schwester hatte zwei pechschwarze Katzen und es ist nix passiert.Und jetzt komm ich.Ich bin am 13ten November geboren und das war auf einem Freitag.Der Aberglaube ist schon mal gebrochen.

          Antworten
          • 14. Februar 2015 um 18:48
            Permalink

            Das sind natürlich schlagende Argumente Harry :-) :top: .

            LG Gabi

            Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen