Katzen Gesundheit
Katzen Gesundheit

Gerade in der warmen Jahreszeit sind in vielen Wohnungen die Fenster gekippt. Möchte die Katze nach draußen und gibt es keine Katzenklappe oder jemanden der ihr die Tür öffnet wird sie nach weiteren Wegen suchen. Dann kann es passieren, dass die Katze versucht über das Kippfenster ins Freie zu gelangen.

Doch das ist eine oft unterschätzte Gefahr für Wohnungskatzen, die unter Umständen mit dem qualvollen Tod endet. 

Denn beim Versuch durch die schmale Öffnung ins Freie zu gelangen, bleibt die Katze im Kippfenster hängen. Die oft heftigen Befreiungsversuche führen dazu, dass sie immer tiefer in den Spalt rutscht.

Dadurch kann es zu Quetschungen, Knochenbrüchen und Verletzungen der inneren Organe bei der Katze kommen. Deshalb ist schnelles Handeln gefragt (Artikel enthält Werbelinks).

 

Kippfenster Katze. Erste Hilfe und Behandlung

Zunächst muss die Katze umgehend befreit werden, indem man sie vorsichtig nach oben aus dem Kippfenster hebt. Da sie verletzt sein kann legt man sie ebenso vorsichtig in ihrem Transportkorb und sucht sogleich den nächsten Tierarzt auf.

Kippfenster Katze. Warum es zur Todesfalle werden kann
Kippfenster Katze. Warum es zur Todesfalle werden kann

Informiere deinen Tierarzt nun sofort beim Eintreffen in der Praxis darüber was passiert ist. Er wird je nach Schwere der Verletzungen darüber entscheiden was zu tun ist und das sogenannte Kippfenstersyndrom behandeln. Falsch wäre nun sich ins Wartezimmer zu setzen und abzuwarten bis man dran ist. Denn deine Katze steht womöglich unter Schock und hat Schmerzen.

Je nachdem wie schwer die Verletzungen durch das Kippfenster nun sind stehen auch die Aussichten auf eine Heilung. Wird die Katze nicht gleich aus ihrer misslichen Lage befreit, können die Folgen gravierend sein und die Katze muss unter Umständen sogar eingeschläfert werden. Ich selbst war einmal Zeuge eines solch grausamen Vorfalls der leider genauso tragisch endete.

 

Kippfensterschutz Katzen

Solche lebensgefährlichen “Ausbruchsversuche” kann man nur verhindern, indem man entweder die Fenster nicht kippt oder einen Kippfensterschutz für Katzen anbringt. Im Tierfachhandel gibt es solche Sicherungen für Kippfenster schon für wenige Euro.

 

Kippfenster Schutzgitter Set
(Für weitere Infos klicke auf das Bild.)

 

Kippfenster Katze. Warum es zur Todesfalle werden kann
Markiert in:         

2 Gedanken zu „Kippfenster Katze. Warum es zur Todesfalle werden kann

  • 24. Juli 2017 um 8:59
    Permalink

    Unser Junior mag ja eine “Drinnenkatze”, weil Mikesch ihm zu Folge ja eine “Draußenkatze” wäre :-D Ich habe ihm gestern noch erklärt, welche Gefahren in einer Wohnung lauern. Auch kamen die gekippten Fenster zur Sprache.
    In unserer Familie gab es 2016 einen Todesfall von einer Katze, die bei dem Versuch gestorben ist, aus dem Kippfenster zu steigen! Man muss höllisch aufpassen und die Wohnung absolut sicher für Katzen machen! Überall können Gefahren lauern!

    LG
    Malina!

    Antworten
    • 25. Juli 2017 um 12:47
      Permalink

      Da hast du absolut recht. Deshalb kann man gar nicht oft genug darauf hinweisen und hoffen so Schlimmeres zu verhindern.

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen