Katzenspielzeug
Katzenspielzeug

Bei einer neuen Katze weiß man zunächst nicht welches Katzenspielzeug besonders gut bei ihr ankommt. Denn jede Katze hat ihre eigenen Vorlieben. Das es der Katzentunnel sein würde war auch für mich eine Überraschung.

Natürlich hat man als langjähriger Dosie so einiges zur Auswahl. Doch leider gehört Ronja zu den Katzen, die sich nicht besonders lange für ein Spielzeug begeistern können. 

Dennoch hat sich nach nun fast einem Jahr der Katzentunnel als ihr beliebtestes Spielzeug herausgestellt, was überhaupt nicht danach aussah. Aber das wäre ohne meinen Einsatz wohl nicht so gekommen. Und deshalb möchte ich dir nun verraten wie ich das angestellt habe. Eine Erfolgsgeschichte mit Hindernissen. (Artikel enthält hilfreiche Werbelinks)

Katzentunnel Erfahrungen

Katzentunnel wird zuerst ignoriert

Beim Besuch im Züchterhaushalt fiel mir ein Katzentunnel auf, den die Kleinen auch benutzten. Also bestellte ich kurzerhand auch einen für meine neue Katze. Sie sollte gleich bei ihrem Einzug etwas Vertrautes vorfinden.

Da sie ihn kannte, ging ich auch davon aus, dass sie ihn gleich annehmen würde. Doch dann wurde ich enttäuscht. Zunächst ignorierte Ronja den Tunnel komplett wie man auf diesem Foto gut sehen kann. Und ich war darüber total verblüfft. Denn damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

Neuer Katzentunnel wird ignoriert
Neuer Katzentunnel wird ignoriert

Aber so schnell wollte ich nicht aufgeben. Denn ich hatte mit eigenen Augen gesehen wie sie damit beim Züchter ausgelassen spielte. Vielleicht lag es an dem fremden Geruch, dass sie ihn zunächst nicht annahm. Also überlegte ich mir eine Strategie die schließlich auch zum Erfolg führte. Denn ich bezog den Katzentunnel beim Spielen mit der Katzenangel immer wieder mit ein.

Katzentunnel in der Gesamtansicht
Katzentunnel in der Gesamtansicht

Und nach einiger Zeit zeigte sich dann auch schließlich die erstaunliche Wandlung. Darüber hatte ich bereits vor einigen Monaten in dem Artikel Neues Katzenspielzeug wird ignoriert. Was tun? schon einmal genauer berichtet.

 

Katzentunnel. Erst ignoriert, nun leidenschaftlich geliebt

Doch nun war die Frage wie lange sich ihre ganz neu entwickelte Begeisterung für den Katzentunnel halten würde. Ich war also jederzeit darauf gefasst, dass sich ihre Spielfreude genauso schnell auch wieder legen würde. Doch das geschah zu meinem Erstaunen nicht.

Sie war eindeutig auf den Geschmack gekommen. Denn so ein tolles Katzenspielzeug eignet sich prima zum durch flitzen, verstecken, toben, schlafen, jagen und lauern. Bis heute spielt sie wirklich täglich damit. Oder aber wir spielen gemeinsam mit der Katzenangel und dem Tunnel.

 

Katzentunnel. Wie viel hält er aus?

Klein Ronja ist ein sehr lebhaftes Katzenmädchen und wenn sie spielt, dann richtig. Ihre Spielzeuge müssen also schon was aushalten, wenn sie tobt wie wild. Dann wirft sie sich auch schon mal mit voller Wucht auf den Katzentunnel oder attackiert ihn von innen, wenn ich ein anderes Spielzeug als Beute darauf lege. All dem hat der Tunnel bisher prima stand gehalten.

Und wenn sie darin liegt, dann nehme ich auch mal beide Enden in die Hände und schaukele sie mitsamt dem Tunnel. Daran hat sie großen Spaß und ich auch. Obwohl sie inzwischen ausgewachsen ist zeigt der Tunnel keinerlei Schwächen bei so einem Spiel. Er ist wirklich schon sehr robust und das muss er bei uns auch sein.

Ronja und ihr Tunnel heute
Ronja und ihr Tunnel heute

In dieser Nahaufnahme sieht man die Gebrauchsspuren der letzten Monate ganz gut. Ein paar Fäden sind gezogen. Die kommen vom wilden Spiel. Das ist aber auch schon alles. Ansonsten sieht der Tunnel nach fast einem Jahr immer noch gut aus. Die Hauptsache ist doch, dass sie richtig Spaß damit hat. Dann ist alles andere wie die perfekte Optik eher zweitrangig.

Wird ein Spielzeug von meiner Katze eine Zeit lang ignoriert, räume ich es erst einmal wieder weg, um es einige Zeit später mal wieder heraus zu holen. Das sorgt dann dafür, dass das Katzenspielzeug auf einmal wieder interessant wird. Es sieht zwar nicht so aus als ob ich ihn je wegräumen würde. Aber falls doch kann man den Katzentunnel platzsparend zusammen falten und in der mitgelieferten Tasche verstauen.

 

Katzentunnel. Unser Fazit

Der Katzentunnel Natural hat sich bei uns zum beliebtesten Katzenspielzeug gemausert. Daran sieht man, dass es sich lohnt am Ball zu bleiben. Denn am Anfang wollte Ronja nichts davon wissen.

Hätte ich das so hingenommen würde er wohl heute in irgendeinem Schrank nigelnagelneu und unbenutzt herum liegen. Stattdessen habe ich eine kleine Starthilfe gegeben, die schließlich zum Erfolg führte.

Es ist natürlich nicht jede Katze gleich und bevorzugt auch die gleichen Spielzeuge. Aber aus unserer längeren Erfahrung heraus kann ich Katzentunnel als Spielzeug nur wärmstens empfehlen. Dabei sollte man darauf achten, dass er robust, formstabil und strapazierfähig sind. Außerdem sollte er die richtige Größe für die Katzen haben.

Unser Tunnel hat eine Länge von 90 cm und einen Durchmesser von 25 cm. Das ist für eine normal große Katze auch völlig ausreichend. Bei größeren Katzen sollte man vor dem Kauf wirklich mal nachmessen, ob sie auch durch die mittlere Öffnung passen. Diese ist bei uns ca. 16 mal 12 cm groß.

Ob man eine schlichte Farbe wie bei uns beige dabei bevorzugt oder es lieber bunt mag ist den Katzen völlig egal. Denn das ist nur für das menschliche Auge von Bedeutung. Es gibt auch Katzentunnel die knistern. Das macht unser nicht. Da so ein Tunnel keinerlei scharfe Kanten oder Kleinteile besitzt, eignet er sich prima als Katzenspielzeug.

      
Hochwertiger Katzentunnel – Rascheltunnel – Trixie Höhle mit Tunnel
(Für weitere Infos klicke auf das jeweilige Bild.)

 

(Zuletzt aktualisiert im August 2018)

 

Katzentunnel. Wie er zur ultimativen Nr. 1 wurde
Markiert in:         

6 Gedanken zu „Katzentunnel. Wie er zur ultimativen Nr. 1 wurde

  • 6. Juli 2017 um 15:26
    Permalink

    Bei uns ist der Katzentunnel auch sehr beliebt. Allerdings benutzt ihn nur Humbi sehr ausgiebig und das Mupichen hin und wieder.

    Die Alten haben im Laufe der Jahre einfach nicht mehr so die Lust daran, wobei bei Yuri wahrscheinlich hinzu kommt, dass er es mit seiner Arthrose unangenehm findet, wenn er da durchkrabbeln muss.

    LG Frauke

    Antworten
    • 7. Juli 2017 um 15:08
      Permalink

      Das kann ich mir sehr gut vorstellen mit dem Alter. Ronja ist ja noch jung und fit und deshalb ist alles nur ein Spiel. Wenn die Katzis älter werden, dann ändert sich da manches. Das weiß ich aus Erfahrung.

      LG Gabi

      Antworten
  • 29. Juni 2017 um 11:13
    Permalink

    Das letzte Foto mit Ronja, hach wie schön <3

    Wir haben mehrere Tunnel, dann so ein Tunnelsystem und mit allen wird gespielt.
    Manchmal mobbt einer der Buben und legt sich rein, dann ist können die anderen nicht mehr toben.

    Macnhmal finde ich es sehr bedauerlich, dass auch wenn man denkt 'nimmste den Hochpreisigeren' das dann das Draht sich dann irgendwann man raus löst. Das kann dann im Spiel ganz schön gefährlich sein.

    LG
    Marlene

    Antworten
    • 2. Juli 2017 um 13:32
      Permalink

      Freut ich das es dir so gut gefällt. Ich finde es auch gelungen.

      Oh ja, das kann gefährlich werden. Deshalb sollte man beim Kauf auch immer auf Qualität achten.

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen