Anschaffung Katze
Anschaffung Katze

Der Tag des Einzugs deiner neuen Katze steht kurz bevor und du kannst es kaum erwarten. Denn endlich geht dein Wunsch nach einer Wohnungskatze in Erfüllung. Wie du deine Katze eingewöhnen kannst, das liest du hier.

Dieser Tag ist nicht nur sehr aufregend für dich, sondern auch für deine neue Katze. Doch bevor sie endlich bei dir einziehen kann, müssen zunächst erst einmal ein paar Vorbereitungen für das neue Familienmitglied getroffen werden.

 

Katze zieht ein. Vorbereitungen

Falls du bisher noch keine Wohnungskatze hattest ist es zunächst notwendig eine Grundausstattung anzuschaffen. Dazu gehört neben einer Transportbox auch ein Katzenklo, Katzenstreu, ein Kratzbaum, Näpfe, Futter, ein Schlafplatz und etwas Katzenspielzeug. Damit schaffst du die Grundlage für ein katzengerechtes Leben.

Zum sicheren Transport nach Hause dient dir die Katzen Transportbox. Lege sie am besten noch mit einer weichen Unterlage aus. Wenn möglich dann lasse dir beim Abholen deiner Katze etwas Gewohntes aus ihrem alten Zuhause mitgeben wie eine Decke oder das Lieblingsspielzeug. Daran ist sie gewohnt und es gibt ihr ein Stück Sicherheit.

Wundere dich nicht, wenn deine neue Katze auf dem Weg lautstark protestiert. Denn sie leidet nun unter Stress. Besonders das Auto fahren mögen die meisten Katzen nicht. Außerdem wurde sie soeben von ihrer Mutter und den Geschwistern getrennt und reist in eine ungewisse Zukunft.

Katze zieht ein. Trennung von Mutter und Geschwistern
Katze zieht ein. Trennung von Mutter und Geschwistern

Halte nicht unterwegs an, um sie aus der Transportbox zu nehmen und zu trösten. Besser ist es die Fahrt so kurz wie möglich zu halten. Die meisten Katzen beruhigen sich danach auch schnell wieder. Nachdem ihr nun sicher zu Hause angekommen seid, setze die Transportbox auf dem Boden und öffne die Tür.

 

Katze eingewöhnen. Der erste Tag

Lass die neue Katze nun von ganz allein heraus kommen ganz egal wie lange das auch dauert. Zwinge sie zu nichts, bedränge sie nicht und habe Geduld, wenn sie sich versteckt. Falls es keine ängstliche Katze ist wird sie die Transportbox schon bald nach der Ankunft verlassen.

Nun ist es vor allem wichtig nichts zu überstürzen, sondern alles ganz in Ruhe anzugehen. Gib deiner Katze jetzt Gelegenheit ihr neues zu Hause selbst zu erkunden. Lade nicht gleich am ersten Tag deine Lieben ein, um das Kätzchen zu bestaunen. Das hat auch später noch Zeit, wenn sich die Katze eingewöhnen konnte.

Nimm dir Zeit deine neue Katze kennen zu lernen und spiele nun ausgiebig mit ihr. Denn Katzenspiele trainieren ihre Fähigkeit als Jägerin und helfen dabei das sich die Katze eingewöhnen kann.  Außerdem macht es jede Menge Spaß und das auf beiden Seiten. Setze dich zum spielen auf den Fußboden, denn das schafft Vertrauen. Bietest du ihr dann noch Leckerlis an, dann ist das Eis schon bald gebrochen.

Katze eingewöhnen mit Katzenspielen
Katze eingewöhnen mit Katzenspielen

Auch wenn es dir schwer fällt nimm deine neue Katze nicht einfach auf den Schoß und fange an sie zu streicheln. Solltest du dieser Versuchung dennoch erlegen sein, lass die Katze gehen, wenn sie das möchte. Besser ist es nämlich abzuwarten bis sie von selbst zu dir zukommt und Streicheleinheiten einfordert.

 

Katze eingewöhnen. Die ersten Nächte

Die ersten Nächte verlaufen nur selten ruhig und du solltest dich auf wenig Schlaf einstellen. Wenn du sie nicht mit ins Schlafzimmer lässt, dann ignoriere ihr Gemauze und das Kratzen an der Tür. Schon bald hat sie die Hausordnung akzeptiert und wird damit aufhören.

Entschließt du dich jedoch dazu deine Katze mit in dein Bett zu nehmen, dann denke daran das Katzen nachtaktive Wesen sind. Wenn du damit gut leben kannst, da steht dem auch nichts im Wege. Wichtig ist dabei nur, dass du dich von Anfang an für einen Weg entscheidest und ihn auch beibehälst.

 

Katze eingewöhnen. Auf den Namen hören

Bevor deine neue Katze bei dir einzieht, hast du dir sicher schon Gedanken über einen passenden Namen gemacht. Besonders gut merken sich Katzen Namen die zweisilbig sind und auf i oder a enden, aber auch auf e, u und o.

Rufe sie immer mit dem gleichen Namen, so wird sie schnell lernen, dass sie gemeint ist. Ob sie dann allerdings kommt, entscheidet sie. Verbinde diese Rufe stets mit angenehmen Dingen wie z.B. Futter, Leckerlis, Spiele oder Streicheln. Dein liebevoller Tonfall tut sein übriges.

 

Katze eingewöhnen. Wie lange dauert das?

Die Zeit wenn ein neues tierischen Familienmitglied einzieht ist für beide Seiten aufregend, besonders wenn es deine erste Katze ist. Am besten du holst deine neue Katze am Wochenende oder im Urlaub zu dir, damit du genug Zeit mit ihr verbringen kannst falls du berufstätig bist. Denn eine Katze eingewöhnen erfordert Zeit.

Wie lange die Eingewöhnung dauert das ist sehr unterschiedlich. Manche Katzen verlassen sofort ihre Transportbox und erkunden neugierig das neue Zuhause. Dann geht es schnell.

Eine scheue Katze verhält sich hingegen ganz anders. Sie bleibt entweder in der Transportbox oder sucht sich ein anderes Versteck. Was du dann tun kannst, das liest du im Artikel Scheue Katze. Wie deine ängstliche Katze zutraulich wird.

 

Katze eingewöhnen. Deine Erfahrungen?

Meine Katzen waren bisher nie ängstlich und haben gleich angefangen ihr neues zu Hause zu erkunden. Und deshalb ging auch die Eingewöhnung recht schnell.

Wie war es denn für dich als eine neue Katze bei dir eingezogen ist? Hat sie sich schnell eingelebt oder hat es länger gedauert bis sich die Katze eingewöhnen konnte. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Katze eingewöhnen. Die besten Tipps für den Start
Markiert in:         

2 Gedanken zu „Katze eingewöhnen. Die besten Tipps für den Start

  • 12. Juli 2018 um 17:44
    Permalink

    Bei Wallee? 7 Sekunden. Dann tapste er aus dem damals riiiesigen Caddie, eroberte mit seinem irren Blick, dem abstehenden Babyfell, dem keck in die Luft gestreckten Minischwänzchen das Herz meines Mannes und lief schnurstracks zum Baby-Klo, sein Revier markieren. Kein Witz, so lief das ❤

    Antworten
    • 12. Juli 2018 um 17:52
      Permalink

      Wow doch so lange :-) . Besser kann es nicht laufen 👍.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen