TV-Tipp für Katzenfreunde
TV-Tipp für Katzenfreunde

Gleich auf zwei TV-Tipps möchte ich dich für das kommende Wochenende aufmerksam machen. Kater Rambo und die wilden Miezen.

Diese Sendungen sind besonders für Katzenfreunde interessant, die ihre tierischen Mitbewohner noch besser verstehen wollen.

Denn darin geht es um verschiedene Verhaltensweisen unserer Samtpfoten

 

TV-Tipps: Kater Rambo und die wilden Miezen

Kater Rambo in 3 Engel für Tiere

Am morgigen Samstag wird in der Dokusoap 3 Engel für Tiere unter anderem über einen Kater berichtet. Und der benimmt sich alles andere als wie ein Engel. Denn Kater Rambo ist ein Schläger. Bis zu zwanzig Mal am Tag greift er sein Frauchen Jennifer aus Norderstedt an und das am ganzen Körper. Denn weder Arme, Beine noch ihr Gesicht sind vor Rambo sicher.

Jennifer hat mittlerweile große Angst vor ihrem Kater, der einst als süßes Geburtstagsgeschenk zu ihr kam. Ins Schlafzimmer darf er gar nicht mehr, denn selbst nachts greift er an. Was ist nur mit dieser Katze los? Sobald Besuch da ist, schleicht Rambo nämlich verängstigt und schüchtern durch sein Revier. Ein Kater, der offenbar nur Extreme kennt.

Für Tiertherapeutin Birga Dexel, die sich seit 15 Jahren mit dem Problemverhalten von Katzen beschäftigt, ist die Sache ziemlich schnell klar. Und sie weiß auch was zu tun ist. Doch ihr Plan ist riskant, denn ob Frauchen Jennifer da wirklich mitspielt? Ganz zu schweigen von Kater Rambo.

Dokusoap D 2017: 3 Engel für Tiere

Samstag, 30. September 2017  19:10 – 20:15 Uhr auf VOX

 

TV-Tipps: Kater Rambo und die wilden Miezen
TV-Tipps: Kater Rambo und die wilden Miezen

Wilde Miezen. Katzen allein unterwegs

Katzen sind die beliebtesten Haustiere in Europa, allein in Deutschland leben zwölf Millionen Katzen. Und dennoch weiß kaum jemand, wie sie leben, sobald sie das heimische Grundstück verlassen. Wohin gehen sie? Was treibt die Katzen an? In der Dokumentation wird eindrücklich erlebbar, dass so mancher Stubentiger ein Doppelleben führt und in der Dämmerung ungeahnte Raubtierinstinkte in den Schmusetieren erwachen.

Als Freigänger erleben die Katzen Abenteuer, von denen ihre Halter nichts ahnen. Zu diesen Erkenntnissen kommt eine Katzenforscherin, die sich in Weimar, der Katzenhochburg Deutschlands, auf Spurensuche in die heimliche Welt der Katzen macht. Denn hier in Weimar leben 65.000 Menschen und geschätzte 10.000 Katzen. Ihr Experiment ist dabei ebenso effektiv wie leicht verständlich.

Mit modernster Technik wie GPS-Katzenhalsbändern und speziell entwickelten Kameras, folgt die Katzenforscherin den Tieren auf ihren Streifzügen in freier Wildbahn. Das GPS-Signal sendet dabei im Minutentakt den Aufenthaltsort der Katze und entwickelt damit einen lückenlosen Bewegungspfad, der auch nachts die Aktivitäten der Katze darstellt.

Damit die Untersuchung auch repräsentativ ist, wählt die Forscherin ein breites Spektrum von Katzen aus. Junge und ältere Katzen werden von ihr genauso beobachtet wie freche oder scheue Tiere. Schon innerhalb einer Woche erhält die Katzenforscherin damit gleich Zehntausende Daten zur Auswertung.

Die Katzenfreundewelt auf Facebook

Sie kartiert und entschlüsselt die unbekannten Wege und entdeckt verborgene Lieblingsplätze. Aber vor allem stellt sich heraus, dass Katzen auch eigene Reviere haben, in denen sie angegriffen werden und die sie verteidigen. So kommt die Dokumentation dem Wesen und der Faszination dieser beliebten Tiere ein Stück näher.

Dokumentation D 2016: Wilde Miezen. Katzen allein unterwegs

Sonntag, 01. Oktober 2017  15:25 – 16:20 Uhr im MDR

 

TV-Tipps: Kater Rambo und die wilden Miezen (vorbei)

Ein Gedanke zu „TV-Tipps: Kater Rambo und die wilden Miezen (vorbei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen