Spielt man mit dem Gedanken sein Leben mit einer Samtpfote zu teilen, stellt sich oft die Frage nach dem Geschlecht. Kater oder Katze was ist besser? Wer ist verschmuster und einfacher zu halten als Wohnungskatze?

Gibt es überhaupt Unterschiede in der Haltung oder ist das Geschlecht völlig egal? Unterschiede gibt es beim Einsetzen der Geschlechtsreife und das bei beiden Geschlechtern.

 

Kater oder Katze. Die Unterschiede

Dann fängt der Kater an sein Revier zu markieren, indem er übelriechenden Urin verspritzt. Katzen werden rollig und äußern ihre Paarungsbereitschaft lautstark. Deshalb ist eine Kastration unabhängig vom Geschlecht anzuraten. Der Eingriff unterbindet das Sexualverhalten.

Bei Katern ist der Eingriff relativ einfach und schon am nächsten Tag ist er dann wieder wohlauf. Katzen haben es da etwas schwerer, denn der Eingriff ist größer. Entsprechend länger brauchen sie auch, um sich von dieser Operation zu erholen.

Danach werden sowohl Kater als auch Katzen meist ruhiger und verschmuster wobei Kater hier die Nase vorn haben sollen. Dagegen gelten Kätzinnen eher als Diven und eigensinnig. Sind die Katzen ausgewachsen sieht man zudem einen äußerlichen Unterschied. Kater werden größer und schwerer als ihre weiblichen Artgenossen.

Kater oder Katze als Wohnungskatze?
Kater oder Katze als Wohnungskatze?

Weibliche Tiere investieren deutlich mehr Zeit in die Fellpflege als Kater. So wollen es Wissenschaftler heraus gefunden haben. Das heißt aber nicht, dass Kater unreinlich sind. Die “Fellpflege” dehnen Katzen dabei auch gern einmal auf ihren Menschen aus. Meine Katze putzt mich. Was bedeutet das?

Im Spielverhalten unterscheiden sich Kater und Katze ebenfalls. So kann es beim Spiel mit einem Kater schon einmal deutlich ruppiger zugehen.

Katzen sagt man nach, dass sie einfühlsamer, fürsorglicher und weniger aggressiv sind als Kater. So bemerken sie auch eher, wenn es ihren Menschen nicht gut geht und legen sich zu ihm. Allerdings habe ich das auch bei meinem Kater erlebt.

 

Kater oder Katze? Fazit

Welche Eigenschaften man Katzen oder Katern auch immer nachsagt, die Wahrheit ist es kann so sein, muss es aber nicht. Jede Katze ist anders und hat ihre ganz eigene Persönlichkeit genau wie wir Menschen auch. Das macht jede von ihnen unabhängig vom Geschlecht so einzigartig.

Wie temperamentvoll und verschmust eine Katze ist hängt von mehreren Faktoren ab. Dabei spielen die Rasse, die Kinderstube und das Alter sowie die Haltungsbedingungen eine entscheidende Rolle.

Keinem der beiden Geschlechter kann man also pauschal eindeutige Charaktere zuweisen. Deshalb spielt das Geschlecht auch keine so entscheidende Rolle. Sie sind beide gleichermaßen gut als Wohnungskatze geeignet.

 

(Artikel überarbeitet im Januar 2018)

 

Kater oder Katze als Wohnungskatze?
Markiert in:

6 Kommentare zu „Kater oder Katze als Wohnungskatze?

  • 31. März 2016 um 14:09
    Permalink

    Vom Wesen her sind Kater/Hätzinnen schon verschwieden. Merkt man auch schon am Spielverhalten.

    Bei dem Finninator habe ich nun noch nicht bemerken können, dass er nach der Kastra ruhiger wird. Auch Monti ist noch wie seine Duracell *g*

    LG
    Marlene

    Antworten
  • 30. März 2016 um 12:25
    Permalink

    Und doch sind Weibsbilder eindeutig zickiger ! Das habe ich selbst beobachten können / dürfen und würde wohl jede meiner züchtenden Freundinnen unterschreiben. ;-)

    Aber das kennen wir ja auch von den Menschen … ist nunmal so *ggg*.

    LG Frauke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen