Die knusprigen kleinen schokoladigen Hafercrossies sind nicht nur köstlich zum selbst vernaschen, sondern auch ein schönes selbstgemachtes Geschenk aus der eigenen Küche. Und das nicht nur im Advent, sondern zu jeder Jahreszeit.

Also Naschkatzen aufgepasst nun kommt ihr auf eure Kosten. Ihre Herstellung ist wirklich ganz einfach. Denn man braucht dafür weder einen Backofen noch eine Küchenmaschine. Alles was du neben den eigentlichen Zutaten dafür benötigst hast du nämlich bereits Zuhause.

Hafercrossies. Die leckere kleine Schokosünde
Hafercrossies. Die leckere kleine Schokosünde



Rezept Hafercrossies. So einfach geht’s

Die Zutaten

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Mandeln gehobelt
  • 2 Teelöffel Butter
  • 1,5 Teelöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder etwas Vanilleextrakt
  • 100 g knusprige Haferfleks
  • 1 Teelöffel Kokosöl



Hafercrossies Zubereitung

  1. Zuerst die 200 g Vollmilchkuvertüre und die 100 g Zartbitterschokolade langsam über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Danach das Kokosöl zur Schokoladenmasse geben.
  3. Dann die Mandeln in einer Pfanne mit der Butter und dem Zucker sowie dem Vanillezucker goldgelb anrösten.
  4. Die gerösteten Mandeln zusammen mit den Haferfleks unter die Schokoladenmasse geben und alle Zutaten gut verrühren.
  5. Nun mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Backpapier geben und die Hafercrossies an einem kühlen Ort erstarren lassen.
Hafercrossies Zubereitung
Hafercrossies Zubereitung

Danach sind die Hafercrossies dann auch schon fertig und bereit zum Vernaschen. Hmm. Du siehst also das ihre Herstellung wirklich ganz einfach und total unkompliziert ist.



Hafercrossies. Gewürze

Um den Hafercrossies eine weihnachtliche Note zu verleihen kannst du auch noch Zimt, Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz zur Schokomasse dazu geben. Für alle die es gern scharf mögen passt auch noch Pfeffer oder etwas Chili gut zu diesem Rezept.

 

Meine Empfehlung für dich

Weihnachten. Rezepte für die schönste Zeit des Jahres

von Theresa Baumgärtner

240 Seiten

Brandstätter Verlag

Gebundenes Buch EUR 30,00

Und wenn du noch mehr Anregungen brauchst, dann schaue dir doch mal Theresa Baumgärtners Weihnachtsbuch * an. Dieses mit viel Liebe gestaltet Buch bietet neben tollen Rezepten und allerhand Unterhaltsamem auch kleine Bastelideen für die schönste Zeit des Jahres. Und vielleicht ist es ja auch eine tolle Geschenkidee für einen lieben Menschen.



Hafercrossies. Ausprobieren

Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Rezept einmal auszuprobieren. Denn es ist nicht nur einfach zuzubereiten und sehr lecker, sondern bietet auch eine willkommene Abwechslung zu Plätzchen und Co.

Wenn du die Hafercrossies als Gruß aus der Küche verschenken möchtest, dann kannst du sie auch noch in gekaufte Pralinenförmchen geben. Denn so sehen sie noch ein bisschen hübscher aus. Aber auch wenn du Besuch bekommst kannst du die Hafercrossies deinen Gästen als Pralinen anbieten.

Hast du jetzt Appetit bekommen, dieses Rezept einmal auszuprobieren? Dann schreibe dir doch gleich die wenigen Zutaten auf, so dass du sie beim nächsten Einkauf mitbringst. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Herstellen dieser kleinen Leckerei! Und denke daran sie passen wirklich in jede Jahreszeit.

 


Kleine Naschereien – Pralinen selbst gemacht – Pralinen Set *



*Affiliate/Werbelink. Wenn du über so einen Link einkaufst, unterstützt du diesen Blog, da wir dann vom betreffenden Online-Shop eine minimale Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte hinter denen wir auch wirklich stehen. Der Produktpreis ändert sich dadurch nicht, aber du hilfst uns ganz nebenbei damit. Vielen Dank!💛 Mehr erfahren



Hafercrossies. Die knusprige kleine Schokosünde
Markiert in:     

6 Kommentare zu „Hafercrossies. Die knusprige kleine Schokosünde

  • 27. Dezember 2019 um 12:07
    Permalink

    Advents- und Weihnachtszeit … die Zeit der Sünden … also der Esssünden *ggg*.
    Alles was wir jetzt noch an Süßkram hier haben, wird noch vernichtet und danach nix neues mehr gekauft … 3 – 4 kg müssen wieder runter … der Vorsatz fürs neue Jahr. :-)

    LG Frauke

    Antworten
    • 28. Dezember 2019 um 18:24
      Permalink

      Ach das ist doch auch mal schön und man soll es in dieser Zeit einfach mal genießen . Die Kilos bekommst du schon wieder weg :nick: . Ich habe mich in den letzten Monaten sehr viel mit dem Thema abnehmen auseinander gesetzt und bin da mal ganz anders ran gegangen. Deshalb rate ich dir KEINE Diät im klassischen Sinne zu machen, denn das geht nach hinten los. Viel Erfolg liebe Frauke :top: .

      LG Gabi

      Antworten
      • 30. Dezember 2019 um 10:26
        Permalink

        Ne, eine klassische Diät mache ich auch nicht. Das bringt Langzeit eh nix.
        Da muss schon eine Ernährungsumstellung her.

        Ich habe sowieso viel zu viel Kilos auf den Rippen, aber ich bekomme das richtige Abnehmen einfach nicht hin … das Fleisch ist halt schwach.

        Aber so ein paar Kilos bekomme ich schnell runter … ich lasse einfach die Süßigkeiten weg und das reicht meist schon.

        LG Frauke

        Antworten
        • 30. Dezember 2019 um 13:36
          Permalink

          Sehr schön. Das machst du genau richtig :top: .
          Doch das richtige Abnehmen bekommst auch du hin. Aber es ist ein langer Weg in dem man alte ungesunde Gewohnheiten Step by Step in neue gesunde ändern muss. Von heute auf morgen geht das aber nicht. Ich bin dran an dem Thema auch aus Eigeninteresse. Und mal sehen was ich dann mit meinen Erkenntnissen anstelle.

          LG Gabi

          Antworten
  • 4. Dezember 2019 um 13:56
    Permalink

    Mmmhhh…die Weihnachtszeit ist eine tolle Zeit, oder? Ich werde die bestimmt auch mal testen und ggf. darüber berichten. Danke für die Anregung.

    LG
    Sandra, ehem. Malina vom Blog mit Herz

    P. S.
    Mein neuer Blog steht zur Erkundung bereit :-)

    Antworten
    • 5. Dezember 2019 um 16:28
      Permalink

      Das kann man nicht leugnen liebe Malina. Für mich ist es sowieso die schönste Zeit des Jahres. Viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes. Die Hafercrossies sind wirklich sehr lecker.

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen