Beim Vorhaben unsere Wohnung soll grüner werden bin ich auf etwas gestoßen was Katzenbesitzer vor ein Problem stellen könnte. Und das ist die Frage giftige Pflanzen für Katzen oder doch nicht?

Denn bei meiner Recherche im Netz habe ich festgestellt, dass man dabei zu völlig gegensätzlichen Ergebnissen kommen kann. Und dann ist guter Rat teuer.

Giftige Pflanzen für Katzen oder doch nicht?
Giftige Pflanzen für Katzen oder doch nicht?

Bei der Fülle an Pflanzen die der Handel anbietet ist es schlichtweg unmöglich zu wissen, welche Pflanzen für Katzen nun giftig sind oder nicht. Deshalb ist es eine gute Idee vor dem Kauf mal zu googlen. Doch Vorsicht das kann dich in die Irre führen wie ich dir am Beispiel der Dipladenia gleich zeigen werde.



Giftige Pflanzen für Katzen oder doch nicht?

Wie googlen in die Irre führen kann

Die Dipladenia ist eine beliebte Kletterpflanze mit hübschen Blüten in unterschiedlichen Farben. Wer nun über einen Kauf nachdenkt und vorher nochmal schnell bei Google Dipladenie giftig eingibt, der erhält das folgende Ergebnis giftig. Nun würde sie wohl ein Katzenbesitzer nicht mehr kaufen.

Giftige Pflanzen für Katzen oder nicht? Google Recherche
Giftige Pflanzen für Katzen oder nicht? Google Recherche

Befragt man aber nochmal die Giftpflanzendatenbank der Uni Zürich, dann zeigt sich genau das Gegenteil. Denn hier steht unter dem Punkt Toxikologie also Giftigkeit bei der Dipladenia eindeutig ungiftige Pflanze. Was würdest du jetzt tun kaufen oder nicht?

Giftige Pflanzen für Katzen oder nicht? Ergebnis Giftpflanzendatenbank
Giftige Pflanzen für Katzen oder nicht? Ergebnis Giftpflanzendatenbank

Der Screenshot ist zusammengesetzt, weil sonst nicht alles drauf gepasst hätte. Deshalb siehst du dort für die ausgelassene Textstelle an der eine Beschreibung der Pflanze steht die gestrichelte Linie. Diese ist jetzt aber nicht relevant.

Weiter unter gibt es aber noch einen Punkt der sich giftige Pflanzenteile nennt. Und hier wird es wieder interessant. Weil man den Text auf dem Bild nicht gut erkennen kann hier nochmal für dich zum nachlesen.

Bei den Mandevilla sp. wurden im Milchsaft zum Teil hautreizende Stoffe nachgewiesen; bisher sind jedoch in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben worden. Nicht geeignet als Futter!



Giftige Pflanzen für Katzen oder doch nicht? Fazit

Vor dem Kauf von neuen Pflanzen ist es auf jeden Fall eine gute Idee zu recherchieren, ob es sich um giftige Pflanzen für Katzen handelt oder nicht. Denn das Personal vor Ort kann hierbei auch oft keine verlässliche Auskunft geben.

Was dabei allerdings passieren kann, das hast du eben erfahren. Um dem aus dem Weg zu gehen, sollte man vertrauenswürdige Quellen wählen. Ich persönlich nutze dafür zum einen meine Pflanzenbücher wie Katzenpflanzen und Katzenbalkon sowie die Giftpflanzendatenbank der Uni Zürich.


Katzenpflanzen – Katzenbalkon: Geeignete Pflanzen finden*

Letztere eignet sich auch bei einem Spontankauf, um auf die Schnelle per Smartphone Auskunft zu erhalten, ob es sich um giftige Pflanzen für Katzen handelt oder nicht. Ratsamer ist es aber auf jeden Fall sich etwas Zeit für die Recherche zu nehmen und bereits Zuhause eine Wunschliste zusammenzustellen. So habe ich es gemacht.

Demnächst verrate ich dir für welche Zimmerpflanzen wir uns entscheiden haben und warum und stelle sie dir näher vor. Außerdem zeige dir noch wie ich sie bei uns dekoriert habe.

***

Hat dir dieser Artikel gefallen und bist du neugierig wie es weiter geht? Dann abonniere doch meinen Blog kostenlos damit du keinen neuen Beitrag mehr verpasst. Trage dafür deine E-Mail-Adresse einfach in der Seitenleiste unter NEUES direkt in dein Postfach ein. Dann erhälst du eine kurze Benachrichtigung sobald ein neuer Artikel online ist.



*Affiliate/Werbelink. Wenn du über so einen Link einkaufst, unterstützt du diesen Blog, da wir dann vom betreffenden Online-Shop eine minimale Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte hinter denen wir auch wirklich stehen. Der Produktpreis ändert sich dadurch nicht, aber du hilfst uns ganz nebenbei damit. Vielen Dank!💛 Mehr erfahren



Giftige Pflanzen für Katzen oder doch nicht?
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen