Rezepte
Rezepte

Gebratener Reis mit Gemüse wie beim Asiaten. Läuft dir beim Gedanken an dieses leckere Gericht auch gleich das Wasser im Mund zusammen?

Dann verrate ich dir nicht nur wie du die beliebte Spezialität Zuhause selbst zubereiten kannst, sondern verspreche dir auch, das es selbst gemacht noch viel besser schmeckt.
Alle Zutaten dafür bekommst du in jedem größeren gut sortierten Supermarkt. 

Später werde ich dir noch Tipps geben wie du Zutaten ergänzen oder austauschen kannst. Denn gebratener Reis mit Gemüse lässt sich auf vielfältige und abwechslungsreiche Art zubereiten und so dem eigenen Geschmack perfekt anpassen. Das folgende Rezept ist für eine Person ausgelegt, denn so kannst du einfacher hochrechnen. (Artikel enthält hilfreiche Werbelinks)

Gebratener Reis mit Gemüse einfach selber machen
Gebratener Reis mit Gemüse einfach selber machen



Gebratener Reis mit Gemüse und Rührei

Zutaten für 1 Person

  • gekochter Basmatireis oder Jasminreis
  • eine kleine bis mittelgroße Möhre
  • etwa 50 bis 100 g TK Junge Erbsen
  • optional eine halbe rote Paprikaschote
  • ein Ei
  • eine halbe mittelgroße Zwiebel
  • optional eine Frühlingszwiebel
  • Rapsöl zum anbraten
  • Sesamöl geröstet
  • Austern Soße
  • Salz, Sojasoße
  • weißer Pfeffer
  • Pfanne oder Wok mit Deckel



Gebratener Reis mit Gemüse Zubereitung

  1. Etwa 60 Gramm Reis nach Packungsanleitung eine Stunde vorher oder bereits am Vortag kochen.
  2. Die Möhre schälen, waschen und in feine Stifte schneiden.
  3. Die Paprikaschote putzen, waschen und ebenfalls in feine Stifte schneiden. Das Gemüse getrennt auf einen Teller legen, um es später einzeln entnehmen zu können.
  4. Zwiebel schälen, waschen und klein schneiden.
  5. Die Frühlingszwiebel putzen und waschen. Danach das Grüne und den unteren Teil in schräge Ringe schneiden und jeweils getrennt auf einen Teller legen.
  6. Etwas Rapsöl in eine Pfanne oder den Wok geben und die Zwiebel sowie den unteren Teil der Frühlingszwiebel darin glasig dünsten. Wenn die Zwiebeln fertig sind an die Seite schieben.
  7. Nun das Ei dazugeben und das Rührei zubereiten. Das fertige Rührei nach Bedarf salzen und entweder an den Rand schieben oder herausnehmen.
  8. Anschließend die tiefgekühlten jungen Erbsen sowie die Möhrenstifte in die Pfanne oder den Wok geben und mit den Zwiebeln vermengen.
  9. Danach etwa zwei Esslöffel Wasser dazugeben, alles abdecken und kurz kochen.
  10. Das Gemüse zwischendurch immer wieder umrühren.
  11. Dann noch die Paprikaschote dazu geben und alles weitere ein bis zwei Minuten bei geschlossenem Deckel garen.
  12. Nun den Deckel zur Seite legen und das Rührei unter das Gemüse mischen und mit dem Kochlöffel zerkleinern.
  13. Danach den gekochten Reis dazugeben, untermengen und braten. Dafür eventuell nochmal etwas Öl in die Pfanne geben. Dann mit etwas Austern Soße und weißen Pfeffer würzen.
  14. Den Reis gut rühren oder schwenken, damit er nicht anbrennt. Anschließend etwas geröstetes Sesamöl zum Gericht geben. Es dient zum würzen und hat einen nussigen Geschmack und Duft. Da es leicht verbrennt immer erst zum Schluss dazu geben.
  15. Nun ist das leckere Gericht fast fertig. Zum Schluss noch mit einem Schuss Sojasoße würzen und das Grüne der Frühlingszwiebel dazugeben. Alles noch einmal verrühren und dann servieren.
Gebratener Reis mit Gemüse und Rührei
Gebratener Reis mit Gemüse und Rührei

Zum Schluss muss das Gericht nur noch einmal abgeschmeckt werden. Vielleicht ist dir aufgefallen, dass ich außer zum Rührei kein weiteres Salz dazu gegeben habe. Dafür habe ich stattdessen etwas mehr Sojasoße verwendet. Du kannst aber auch salzen und dafür etwas weniger Sojasoße dazugeben.



Gebratener Reis. Zutaten ergänzen oder austauschen

Gebratener Reis lässt sich nicht nur vegetarisch, sondern natürlich auch mit Hühnerfleisch oder Meeresfrüchten zubereiten. Dafür schneidest du das Fleisch in Streifen und bereitest es zuerst zu. Anschließend stellst du es extra und fügst es zum Schluss wieder hinzu. Die Variante mit Meeresfrüchten habe ich noch nicht ausprobiert.

Beim Gemüse kannst du auch anstatt von Erbsen Pak Choi dazugeben. Außerdem eignen sich auch Champignons oder Shiitake Pilze. Aber auch Sprossen passen sehr gut dazu. Da sie eine sehr kurze Garzeit haben solltest du sie erst ganz zum Schluss dazu geben.

Das sollen nur ein paar Anregungen sein. Deiner Fantasie in Sachen gebratener Reis sind hier keine Grenzen gesetzt.

Gebratener Reis mit Gemüse. Guten Appetit!
Gebratener Reis mit Gemüse. Guten Appetit!



Gebratener Reis mit Gemüse. Gewürze

Aber auch bei den Gewürzen kann man sich austoben. Neben Knoblauch und Chilli passt auch frischer Ingwer sehr gut zu diesem Gericht. Und auch Kräuter wie frischer Basilikum oder Minze geben dem Gericht einen besonderen Pfiff.

Im Gewürzregal findet man auch Gewürzmischungen speziell für die asiatische Küche. Ausprobieren lohnt sich auch hier. Gebratener Reis mit einem Topping aus Chillisoße ist genau das Richtige für alle die es scharf mögen.



Gebratener Reis. Timing ist alles!

Wer schon einmal einem Asiaten über die Schulter geschaut hat, der weiß, dass dieses Gericht zügig und mit mittlerer bis großer Hitze zubereitet wird. Dafür eignet sich ein Wok natürlich perfekt. Falls du keinen hast, dann nimm einfach eine größere Pfanne dafür. Denn so verhinderst du, dass der Reis anbrennt.

Mit ein wenig Übung schafft man es relativ schnell den perfekten Garpunkt zu treffen bei dem das Gemüse noch richtig schön knackig bleibt. Denn genau das zeichnet die asiatische Küche aus und das liebe ich einfach. Wichtig dabei ist es den Reis immer zu schwenken oder zu rühren.



Gebratener Reis mit Gemüse. Ausprobieren

Gebratener Reis mit Gemüse ist auf jeden Fall richtig lecker und nicht schwer zuzubereiten. Die Zutaten kannst du dabei ganz nach deinem persönlichen Geschmack wählen. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

   
Jamie Oliver Wokpfanne – Das Beste aus Asiens Küchen
(Für weitere Infos klicke auf das jeweilige Bild.)


Gebratener Reis selber machen. So geht’s!
Markiert in:

6 Gedanken zu „Gebratener Reis selber machen. So geht’s!

  • 5. März 2019 um 18:10
    Permalink

    Sieht echt lecker aus :nick: Wir essen auch gern chinesisch und kochen das auch gerne ;-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    Antworten
    • 5. März 2019 um 19:26
      Permalink

      Das sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch so :nick: . Hmm …

      LG Gabi

      Antworten
  • 27. Februar 2019 um 11:15
    Permalink

    Hmmmm … da läuft mir ja direkt das Wasser im Mund zusammen *jamjam*.
    Gebratenen Reis mag ich eigentlich total gerne. Aber irgendwie bin ich noch nie auf die Idee gekommen, ihn selbst zu machen und dabei ist das ja nun wirklich kein Akt.

    Irgendwie kocht man ja meist das gleiche in regelmäßigen Abständen. :-)

    Danke für die Rezepte.

    LG Frauke

    Antworten
    • 27. Februar 2019 um 15:26
      Permalink

      Das stimmt liebe Frauke. Man kocht irgendwie oft dasselbe. Aber es lohnt sich wirklich auch mal Neues auszuprobieren :nick: .
      Wenn du also gebratenen Reis magst, dann versuche es mal. Du wirst es nicht bereuen. Versprochen ;-) .
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen