Katzenspielzeug
Katzenspielzeug

Katzen die ausschließlich in der Wohnung leben sind neugierig und verspielt und brauchen Abwechslung. So wird ihnen nicht langweilig und sie sind zufrieden. Junge Kätzchen brauchen davon noch viel mehr. Ist das Fummelbrett von Trixie dafür geeignet?

Im Handel gibt es viele tolle und sinnvolle Katzenspielzeuge. Dadurch wird den natürlichen Bedürfnissen der Katze nach körperlicher Betätigung Rechnung getragen. 

Doch Intelligenzspielzeuge oder auch Fummelbretter genannt können noch viel mehr. Denn sie sorgen auch für eine geistige Herausforderung unserer Katzen. Man kann einfache Varianten selber bauen oder aber anspruchsvollere auch günstig kaufen.

Wir haben uns für das Fummelbrett von Trixie entschieden und es ausgiebig getestet. Welche Erfahrungen wir damit gemacht haben, das liest du nun.



Fummelbrett Trixie Fun Board

Das Fummelbrett von Trixie eignet sich für Katzen jeden Alters. Kätzchen unter 3 Monaten oder einem Gewicht unter 1,5 kg dürfen es jedoch nur unter Aufsicht benutzen. Denn es besteht die Gefahr, dass sie in den Bechern stecken bleiben (Kugelmodul Foto ganz rechts).

Spielen mit dem Fummelbrett
Spielen mit dem Fummelbrett

Fünf unterschiedliche Module stellen die Katze vor ganz verschiedene Aufgaben. Dadurch schult das Fummelbrett die Geschicklichkeit unserer Stubentiger in unterschiedlichen Bereichen und bietet so eine sinnvolle Beschäftigung. Und das sorgt für jede Menge Spielspaß.



Das Trixie Cat Activity Fun Board im Einzelnen

  1. Das Zungenmodul (ganz links oben)
    Hier muss die Katze Geschick mit der Zunge beweisen, um an das darin befindliche flüssige Leckerli oder Wasser zu gelangen. Das Zungenmodul ist auch für blinde oder anderweitig behinderte Katzen interessant.
  2. Das Tunnelelement (ganz links unten)
    Nach ausgiebigem Anschleichen und Belauern können versteckte Spielzeuge oder Leckerlis mit der Pfote aus dem Mauseloch geholt werden (Mauselocheffekt).
  3. Das Bahnenmodul (rechts daneben)
    Dieses Modul ist besonders für ältere und körperlich eingeschränkte Katzen geeignet. Mit etwas Geschick können die Leckerlis einfach durch die geschwungenen Bahnen mit der Pfote heraus gezogen werden
  4. Das Zapfenmodul (vorletztes Model)
    Ein scharfes Auge und strategisches Geschick helfen der Katze dabei, an die zwischen den Zapfen liegenden Leckerlis zu gelangen.
  5. Das Kugelmodul (letztes Modul ganz rechts)
    Hier werden Tast- und Geruchssinn gefordert. Die Katze muss ertasten, wo sich die Öffnung der durchsichtigen Kugeln befindet und anschließend ihr Leckerli heraus fischen.



Das Trixie Fummelbrett im Praxistest

Wenn die Katze in den frühen Abendstunden in Spiellaune kommt und der Napf am besten noch leer ist, dann ist der ideale Zeitpunkt für das Fun Board. Nun kann man es mit Leckerlies oder Trockenfutter im Beisein der Katze bestücken und wird damit sofort ihr Interesse wecken.

Sei mit dabei, wenn es für deine Katze noch neu ist. Denn am Anfang ist ein Erfolgserlebnis wichtig, damit deine Katze auch am Ball bleibt. Dabei kann man ihr dann Hilfestellung geben und sie motivieren, um die Aufgaben zu lösen. So verbindet sie Positives mit dem Fun Board und wird später auch allein damit spielen, denn es locken ja leckere Belohnungen.

Fummelbrett Trixie Fun Board im Praxistest.
Fummelbrett Trixie Fun Board im Praxistest.

Im Praxistest zeigte sich bei meiner Katze, dass sie recht schnell das Zungenmodul beherrschte. Auch aus dem Tunnelelement und dem Bahnenmodul fischt sie die Leckerlies inzwischen gekonnt heraus. Das Zapfenmodul erforderte schon etwas mehr Geduld. Nur das Kugelmodul beherrscht mein Katzenkind trotz meiner Unterstützung bisher noch nicht.

Update: Einige Zeit später ist auch das Kugelmodul kein Problem mehr. Ein wenig Übung, Motivation von mir und Geduld haben sich gelohnt. Denn nun fischt sie die Leckerlies auch hier ganz problemlos heraus.



Trixie Katzenfummelbrett. Fazit

Insgesamt ist das Trixie Cat Activity Fun Board von guter Qualität und auf jeden Fall einen Kauf wert. Wir haben den Kauf also nicht bereut. Es kann auch als Alternative zum Futternapf für Trockenfutter genutzt werden. Dadurch sind unsere Wohnungskatzen gleichzeitig noch beschäftigt und gefordert.

Meine Katze geht inzwischen ganz von selbst zum Fummelbrett und “fischt” sich dort ihre Leckerlies und das Trockenfutter mit Freude heraus. Deshalb steht es auch heute noch da und ich brauchte es nie wegräumen. Denn meine Ronja liebt es auch heute als ausgewachsene Katze immer noch.

Der einzige kleine Schwachpunkt am Trixie Cat Activity Fun Board ist die Reinigung. Die Kugeln lassen sich zwar heraus nehmen und so problemlos reinigen. Beim Rest sieht es dagegen schon anders aus, vor allem wenn man wie wir keine Spülmaschine hat. Das ist dann schon etwas mühselig.

Produktdetails des Trixie Cat Activity Fun Board:

Farbe weiß, Material Kunststoff, Maße: L 30 x B 40 cm, spülmaschinengeeignet, für Katzen ab 3 Monaten und auch für ältere oder kranke Tiere geeignet.

 


Trixie Cat Activity Fun Board*



Fummelbrett. Deine Erfahrung?

Kennst du das Fummelbrett Trixie Cat Activity Fun Board bereits? Wie kommt es bei deinen Katzen an? Spielen sie gern damit oder eher nicht? Oder hast du hier das erste Mal davon gelesen?



*Affiliate/Werbelink. Wenn du über so einen Link einkaufst, unterstützt du mich, da ich dann vom betreffenden Online-Shop eine minimale Provision erhalte. Der Produktpreis ändert sich dadurch aber nicht. Mehr erfahren


(Zuletzt aktualisiert im November 2019)


Fummelbrett Trixie Fun Board im Test
Markiert in:             

4 Kommentare zu „Fummelbrett Trixie Fun Board im Test

  • 17. Oktober 2016 um 8:03
    Permalink

    Das Fummelbrett haben wir auch. Eigentlich kommt es viel zu selten zum Einsatz. Spontan müsste ich sogar überlegen, wo es ist *grübel*.
    Aber vielen Dank für die Erinnerung daran. Das werde ich heute Abend direkt mal suchen. :-)
    LG Frauke

    Antworten
    • 17. Oktober 2016 um 13:42
      Permalink

      Hallo Frauke :-) ,
      gut dass ich dich daran erinnert habe. Dieses tolle Fummelbrett sollte auf keinen Fall vergessen werden. Mein Katzenkind nutzt es inzwischen immer öfter und ich bin froh, dass ich es gekauft habe.

      LG Gabi

      Antworten
    • 14. Oktober 2016 um 15:36
      Permalink

      Das sehen wir auch so. Es ist auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlenswert.

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen