Heute ist nicht irgendein Tag. Es ist ein Tag voller Erinnerungen, schönen wie auch traurigen. Denn genau heute vor 14 Jahren wurde mein Engel geboren. Doch nun ist er nicht mehr bei mir. Denn ich habe ihn für immer verloren. Alles was ich noch tun kann ist eine Kerze für meinen Engel anzuzünden…



Eine Kerze für meinen Engel

Schöne Erinnerungen

Mein Engel wuchs bei seinen Züchtern auf und als er alt genug war um auszuziehen, gaben sie eine Annonce auf. Die las ich mehr durch Zufall. Dann telefonierten wir und machten einen Besuchstermin aus.

Mein Süßer mit Mama und Geschwistern
Mein Süßer mit Mama und Geschwistern

Drei kleine Birmakätzchen suchten ein neues Zuhause. Einer schöner als der andere und dennoch eroberte ein Kater mein Herz im Sturm.

Er suchte mich aus und gab mir zu verstehen, dass er zu mir wollte.

Hast du das auch schon einmal erlebt? Das kann man einfach nicht erklären.

Ich hatte nur noch Augen für ihn. Doch dann kam die schlechte Nachricht, denn er war schon versprochen. Also fuhr ich mit leeren Händen wieder und ließ meine Kontaktdaten da mit der Bitte um Anruf, wenn sie wieder Nachwuchs haben.

Die Wochen vergingen als eines Tages das Telefon klingelte und die Züchterin dran war. Sie fragte mich, ob ich noch Interesse an dem Kater hätte, denn er sei ja nun schon 5 Monate alt. Und ob ich hatte! Ich weiß nicht was passiert ist und es war mir auch egal. Auf jeden Fall zog meiner Kleiner kurz danach doch noch bei mir ein. Die Freude war riesengroß.



Traurige Erinnerungen

Er war von Anfang an sehr zutraulich und suchte immer meine Nähe. Mit den Jahren entwickelte er sich prächtig und war immer ein ganz ganz Lieber. Er war ein Traum von einer Katze.

Mein Engel *seufz
Mein Engel *seufz

All die Jahre war er nicht einmal krank bis er eines Tages Gleichgewichtsstörungen bekam. Ich suchte den Tierarzt auf und merkte an seiner Reaktion, dass es ernst war auch ohne das er es direkt aussprach.

Zwischendurch sah es zwar so aus, als ob er sich wieder fangen würde, aber dann verschlechterte sich sein Zustand sehr. Schweren Herzens musste ich ihn schließlich einschläfern lassen. Das war im Herbst letztens Jahres.

Heute wäre er 14 Jahre alt geworden. Alles was ich noch tun kann ist eine Kerze für ihn anzuzünden…

Eine Kerze für meinen Engel. Du fehlst mir...
Eine Kerze für meinen Engel. Du fehlst mir…

***

Ganz lieben Dank für all eure
tröstenden Worte.
:rose:


Eine Kerze für meinen Engel. Du fehlst mir…
Markiert in:     

9 Kommentare zu „Eine Kerze für meinen Engel. Du fehlst mir…

  • 21. Juni 2015 um 5:25
    Permalink

    Schöne, aber auch schmerzvolle Erinnerungen kommen hoch, wenn man an seine Lieben denkt, die nicht mehr bei uns sein können. Es geht mir mir unserem Leah-Engel genauso und deshalb kann ich so gut nachempfinden, wie es dir geht, wenn die Gedanken plötzlich hochkommen.

    Mir graut es vor dem Tag, am dem ich unseren Yuri gehen lassen muss. Er ist mein Ein und Alles. Da ist so eine besondere Verbindung unter uns, die ich zu keinem anderen Tier bislang hatte. So, jetzt nicht weiter denken, bevor die Tränchen kullern, noch bevor es überhaupt so weit ist.

    Antworten
  • 18. Juni 2015 um 11:19
    Permalink

    Och Gott, da kullern aber auch bei mir die Tränchen. Auch ich denke an “Deinen Engel” Es ist immer schwer, ein Tier gehen lassen zu müssen :-(

    LG
    Malina!

    Antworten
  • 16. Juni 2015 um 8:06
    Permalink

    Hallo liebe Gabi,

    dein Text rührt mich zu Tränen. Es ist schlimm wenn man ein heißgeliebtes Fellknäuelchen gehen lassen muss… Auch zwischen Frau Katz und mir war vom allerersten Moment an dieses ganz besondere Band da. Gesehen und (innigst) geliebt.

    Es ist schön, dass du an an diesem besonders traurigen Tag deinen Fellmops denkst! :-(

    Alles Liebe und ganz laute Trost-Purrpurrs von meiner Frau Katz,
    Kipet

    Antworten
  • 14. Juni 2015 um 17:24
    Permalink

    Es ist immer wieder schmerzlich, wenn man ein geliebtes Tier gehen lassen muss.
    Leider habe ich diese Erfahrung auch schon einige Male machen müssen.
    Wenn ich die Bilder von meinen verstorbenen Lieblingen ansehe, kommen mir immer
    wieder die Tränen.
    Ich kann dich also verstehen, wie es dir geht, und dass du deinen Kleinen so sehr
    vermisst. Zum Glück bleiben die Erinnerungen und die schönen Jahre, die du mit
    ihm verleben konntest. Ich weiß, es ist nur ein schwacher Trost!

    Liebe Grüße von
    Elke

    Antworten
  • 13. Juni 2015 um 13:02
    Permalink

    Eine Katze die einen langen Weg mit einem gegangen ist, kann man nicht einfach vergessen.

    Ich stelle auch immer eine Kerze in Gedenken auf, an meine verstorbenen Fellpfoten. Verstehe dich gut und fühle mit!

    Liebe Grüße Didi und die Quatschkatzen

    Antworten
    • 13. Juni 2015 um 15:39
      Permalink

      Hallo Didi,
      vielen Dank für deine lieben Worte. Da haben wir wohl eine ähnliche Art damit umzugehen. Alles Gute für dich…

      Liebe Grüße Gabi

      Antworten
  • 10. Juni 2015 um 20:37
    Permalink

    Da kullern uns gleich die Tränen :-( Wir denken an deinen Engel und an alle, die uns schon verlassen musssten.
    Wir drücken dich.
    Schnurrer Engel und Teufel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen