Katzenspielzeug
Katzenspielzeug

Unsere Wohnungskatzen führen ein ganz anderes Leben als Freigängerkatzen. Damit das Wohnungsleben nicht langweilig wird und sie gesund bleiben, ist es notwendig unseren Samtpfoten verschiedenes Katzenspielzeug als Ausgleich zur Verfügung stehen.

So ein Spiel sorgt aber nicht nur für Abwechslung, sondern befriedigt auch ihren Bewegungsdrang. Außerdem trainiert sie dabei Verhaltensmuster die sie als Jägerin braucht. 

Unsere Stubentiger spielen aber nicht nur unter sich oder allein, sondern auch gern mit uns Dosies. Das macht nicht nur viel Spaß und sorgt für noch mehr Abwechslung im Katzenalltag, sondern festigt auch die Katze-Mensch-Beziehung (Artikel enthält hilfreiche Werbelinks).

Das beste Katzenspielzeug für Wohnungskatzen
Das beste Katzenspielzeug für Wohnungskatzen

Welches Katzenspielzeug ist sinnvoll?

Katzenspielzeug Karton

Das kennt jeder Katzenhalter. Kaum hat der Postbote ein Paket gebracht, machen sich unsere Wohnungskatzen auch schon über den Karton her. Oftmals ist der Karton dann interessanter als der Inhalt selbst, auch wenn er brandneues Katzenspielzeug enthält.

Wirf den Karton also auf keinen Fall weg, sondern schneide einen Eingang und mehrere Löcher hinein und fertig ist ein Spielhaus. Das brauchst du dann nur noch mit Knüllpapier, Leckerlis und kleinem Spielzeug füllen. Die Katze kann nun mit den Pfoten danach angeln oder sich auch einfach im Karton verstecken.

Ist der Karton zum hinein gehen zu klein, dann fülle ihn mit leeren Toilettenpapierrollen und Knüllpapier. Meine Ronja liebt dieses Spielzeug. Dort verstecke ich dann Leckerlis und lasse sie danach suchen.

Katzenspielzeug Mäuse und Bälle

Jegliches Katzenspielzeug das die Größe einer Maus hat ist für unsere Katzen besonders gut geeignet. Bälle und Mäuse gibt es aus unterschiedlichen Materialien, Farben und in verschiedenen Ausführungen. Manche Bälle lassen sich auch mit Leckerlies befüllen, die dann herausfallen.

Rolle oder wirf den Ball von deiner Katze weg und sie wird ihm augenblicklich nachlaufen. Manche Katzen nehmen den Ball dann auf und bringen ihn zu ihrem Dosie zurück, damit man ihn erneut werfen kann. Dasselbe kannst du auch mit einer Spielzeugmaus machen.

Viele dieser Spielzeuge sind mit Catnip versetzt. Das ist Katzenminze die viele Stubentiger in einen regelrechten Rauschzustand versetzt. Bei einigen Sachen wie zum Beispiel Kratzbrettern findet man sie auch als Beigabe zum selber drüber streuen. Das macht den so versetzten Gegenstand für unsere Katzen attraktiver.


Spielzeugmäuse, Maus mit Geräusch – Catit Ball leuchtend
(Für weitere Infos klicke auf das jeweilige Bild.)

Katzenspielzeug Katzenangel

Eine Katzenangel darf ebenfalls in keinem Katzenhaushalt fehlen. Denn beim gemeinsamen Spiel mit der Katzenangel können sich unsere Stubentiger so richtig austoben und ihren Jagdinstinkt ausleben. Und das macht sowohl den Katzen als auch uns besonders viel Spaß. Außerdem lässt es unsere Wohnungskatzen nach so einem Spiel besonders gut schlafen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der Kittycobra gemacht.


Katzenangel – Kittycobra hochwertige Katzenangel

Katzenspielzeug Fummelbrett

Mit einem Fummelbrett beschäftigen sich Katzen eine ganze Zeit am Stück selbst. Um an das Futter oder die Leckerlies zu kommen braucht es etwas Übung und Geduld. Haben die Katzen den Dreh aber erst einmal raus, dann geht es ganz schnell. Solche Fummelbretter kann man selber bauen oder für wenig Geld auch im Tierhandel kaufen. Unser Favorit ist das Fun Board.


Trixie Fun Board – Strategiespiel

Katzenspielzeug Katzentunnel

Ein Spieltunnel ist ebenfalls ein richtig tolles Katzenspielzeug und wird bei uns sehr häufig genutzt. In ihm kann man sich prima verstecken, aber auch schlafen oder eine Beute belauern. Und auch zum toben und durchflitzen ist er prima geeignet. Wir haben den Kauf jedenfalls nicht bereut und weg geräumt haben wir ihn auch noch nie, weil er einfach ständig genutzt wird.


Rascheltunnel 120 cm – Tunnel mit Kratzfläche

Das beste Katzenspielzeug für Wohnungskatzen. Fazit

Das hier beschriebene Katzenspielzeug zählt zu den absoluten TOP 5 und kommt fast bei jeder Samtpfoten sehr gut an. Damit hast du eine solide Grundausstattung die deinen Wohnungskatzen vielfältige Abwechslung und Beschäftigung bietet, auch wenn du mal nicht Zuhause bist.

Auf welche Art von Katzenspielzeug deine Katzen besonders stehen, das kannst du nur durch Ausprobieren herausfinden. Manche Katzen bevorzugen lieber eine Fellmaus während andere Stubentiger auf Mäuse stehen die aus Sisal sind oder Geräusche machen.

Beim Kauf von neuem Spielzeug ist es wichtig darauf zu achten, dass es keine gefährlichen Kleinteile enthält, die Katzen verschlucken könnten. Richte dich am besten nach den Empfehlungen der Hersteller die auf der Verpackung zu finden ist.

Mit welchem Katzenspielzeug spielen denn deine Wohnungskatzen am allerliebsten? Ich bin gespannt und freue mich auf deinen Kommentar.


Katzenspielzeug Set mit Tunnel – Set mit Angel


Das beste Katzenspielzeug für Wohnungskatzen
Markiert in:     

4 Gedanken zu „Das beste Katzenspielzeug für Wohnungskatzen

  • 26. Januar 2019 um 9:08
    Permalink

    Guten Morgen Gabi,
    ich ergänze den Spielspaß noch um ein Organzatuch. Denn unsere 3 Mädels und schon Maus&Allegra liebten einerseits die statische Aufladung und das darunter ‘verstecken’ und auflauern war/ist ein echtes Vergnügen. Wenn es richtig hoch her geht, kann Katz’ darauf selbst übers Parkett schlittern oder wird ie auf einem Schlitten gezogen …
    Wahnsinnig beliebt sind bei uns zudem die Kratzboxen aus Wellpappe mit unterschiedlichen Öffnungen, so dass dort Spielzeuge herausgeangelt werden können. Davon haben wir inzwischen sogar 4 für unsere 3 grauen Mädchen, da eines über nacht bisweilen zu schnell leergefischt wäre ;-)
    Für Bälle können sich die Mädchen kaum begeistern, aber zufällig haben sie mal die Plastikkugel vom Deoroller in die Pfoten bekommen. Das Teil ist genial. Sonst nervte es mich immer wenn das Deo alle war, doch jetzt freue ich mich jedes Mal wenn es wieder Katzenspielzeug-Nachschub gibt. Denn die Dinger werden so fix überall im Haus verspielt, dass ich sie nur selten wiederfinde!
    LG Silke

    Antworten
    • 26. Januar 2019 um 16:53
      Permalink

      Hallo Silke,
      vielen Dank für diese Einblicke :-) .
      Natürlich kann man die Liste noch beliebig erweitern und vielleicht schreibe ich irgendwann auch noch mal einen zweiten Teil.
      Mit dem Organzatuch das höre ich zum ersten Mal. Aber warum nicht? Alles was sich bewegt und rollt ist für unsere Katzen interessant. Deshalb wundert mich das mit der Kugel vom Deoroller auch nicht. Verschollenes Katzenspielzeug kenne ich auch, aber ich weiß inzwischen wo ich suchen muss ;-) .

      LG Gabi

      Antworten
  • 24. Januar 2019 um 14:24
    Permalink

    Ha, unser Playboy steht auf fast alles, was sich rumtragen, apportieren, hochwerfen, verstecken…. lässt. Nur so einfach Bälle findet er doof. Da läuft er einmal hinterher und guckt uns dann an nach dem Mott “Und jetzt?!!”

    Er liebt jegliche Angeln oder Wedel, die apportiert er, mit den Angeln kann man aber auch total ausgiebig mit ihm durch die Wohnung rennen :) Und JA, danach schläft er gut *gg*

    Ein Fummelbrett hat er auch, so ein rundes, wo außen ein Ball in einer Schiene läuft. Der ist insofern für ihn kein normaler Ball, weil er ihn ja nicht da rausbekommt ;-) Das macht ihm auch wieder Spaß. Er fummelt eh gern ;-) Das gleiche gilt für sein Karussell, da sind zwei Bälle drin, ein Gitterball und ein leuchtender, da spielt er auch gern mit, auch hier wieder nur, weil er die Bälle da nicht rauskriegt.

    Richtig ab geht er mit dem Laserpointer. Wir haben so einen, den man anmacht, ist ein stationäres Ding und der Laserpunkt hüpft dann rum, Wallee hinterher ;-) Und das dann in Verbindung mit seinem Zelt oder seinem Karton-Vorzelt, da kann man schön hinter oder drunter lauern…

    Unzählige Mäuse gibts auch, mit Catnip oder Baldrian, aus Sisal mit Gerappel drin, eine Piepsmaus, gehäkelte, von IKEA, wobei das ja eine Ratte ist, seine Eve…

    Einen Raschel-Tunnel hat er auch, den haben wir aber die letzten Monate einfach mal weggepackt, kriegt er, wenn wir das Zelt mal wieder wegpacken im Austausch, da kann er dann damit wieder Blödsinn machen.

    Und dann hab ich ihm ja zu Weihnachten eine Schnuffelmatte gebastelt, die liebt er! Da kann er schön nach Leckerli wühlen, aber er schmust auch total süß damit um die dann auch wieder mal durch die Gegend zu schleppen oder die hochzuwerfen…

    Ansonsten wird jeder Karton, jeder Umschlag erst mal bespielt, beschnuffelt, untersucht :)

    Und nicht zu vergessen, wenn Rosenkohl- oder Spargel-Saison ist, da kriegt er auch immer was davon zum Spielen ;-) Er frisst das nicht, er will halt nur so zum Toben seinen Anteil ;-)

    Unseren Playboy macht man echt mit ganz vielem glücklich

    Liebst
    Bine

    Antworten
    • 24. Januar 2019 um 17:22
      Permalink

      Hallo liebe Bine :-) ,

      vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar :top: .
      Es ist einfach so mit der Zeit sammelt sich eine Menge Katzenspielzeug an. Bei uns ist das nicht viel anders. Den Laserpointer habe ich mit Absicht weggelassen, weil er nicht ganz ungefährlich ist. Bei richtiger Handhabung bringt er aber auch jede Menge Spaß nur das Erfolgserlebnis bleibt dann auf der Strecke.
      Das mit dem Rosenkohl und Spargel als Spielzeug ist schon speziell *lach.

      LG Gabi :winks:

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen