Lange Zeit hatten wir unsere Katzenstreu in Gebrauch. Doch leider hat die Qualität spürbar nachgelassen. Also war es wieder einmal Zeit für einen Katzenstreu Test. Und der erste Kandidat war die Catsan Natural Katzenstreu.

Ohne mich vorher über diese Katzenstreu zu informieren habe ich sie einfach mal in den Einkaufswagen gepackt. Das habe ich dann aber bald nachgeholt und immer größere Augen beim Lesen der Amazon Rezensionen bekommen.

Von absolut schrecklich, über Katzenstreu mit mieser Qualität bis hin zu Schrott nicht kaufen Lebensgefahr (Kater wollte es fressen) war alles dabei, aber auch 5 Sterne Bewertungen. Haben wir etwa die falsche Wahl getroffen?

Catsan Natural Katzenstreu Test
Catsan Natural Katzenstreu Test

 

Catsan Natural Katzenstreu

Die Werbeversprechen

  • 100 % natürlich aus reinen Pflanzenfasern
  • 100 % biologisch abbaubar
  • umweltfreundlich
  • schließt Gerüche sofort ein
  • schnelle und feste Klumpenbildung
  • sanft zu Katzenpfoten ohne haften zu bleiben
  • natürlich wohlriechend
  • 45 % leichter als ein durchschnittliches mineralisches Katzenstreu

 

Catsan Natural Katzenstreu Test

Die erste Füllung

Wie bei den vergangenen Katzenstreu Tests auch, so habe ich die erste Füllung vom Katzenklo mit der Catsan Natural Katzenstreu auf dem Balkon vorgenommen. Aber was heißt hier erste Füllung?

Es ist der gesamte Inhalt der Tüte drauf gegangen. Da ist wirklich gar nichts übrig geblieben. Beim Befüllen ist mir eine gewisse Staubentwicklung aufgefallen, die leider nicht gänzlich zu vermeiden ist.

Außerdem ist mir auch die sehr kleine Körnung der Catsan Natural Katzenstreu sofort ins Auge gefallen. Leider sieht man das vorher immer nicht. Jetzt bin ich mal gespannt, wie viel Katzenstreu nun in der Wohnung liegt.

Denn das ist auch so ein Faktor der für mich wichtig ist, dass sich eine Katzenstreu nicht überall verteilt. Leider ist das bei einer leichteren Katzenstreu tendenziell eher der Fall. So damit waren die Vorbereitungen soweit erledigt und nun kam Ronja ins Spiel.

Theoretisch. Doch praktisch machte die es so richtig spannend und legte sich erstmal schlafen. Perfektes Timing Mausi. Ich bin ja auch überhaupt nicht neugierig wie sich die Catsan Natural Katzenstreu so macht.

 

Natürlich wohlriechend?

Während ich also auf den Einsatz der Testkatze wartete, fiel mir etwas Anderes an der neuen Katzenstreu auf und das war der strenge Eigengeruch. Natürlich ist das reine Geschmackssache, aber ich empfinde ihn nicht als angenehm.

Eine gefühlte Ewigkeit später ging Ronja dann zweimal zum Katzenklo, roch daran und wendete sich ab. Was hält sie wohl vom Geruch? Ich weiß es nicht, sondern kann hier nur berichten, dass sie das Katzenklo den ganzen Abend nicht mehr benutzte.

Das was schon seltsam und kein typisches Verhalten meiner Katze. Erst am nächsten Morgen kam dann der große Moment. Endlich! Und so ganz normal verhielt sie sich auch am zweiten Tag nicht. Der Geruch schien sie doch ziemlich zu irritieren.

 

Der Praxistest

Nun zeigte sich auch, dass die Catsan Natural Katzenstreu wie versprochen sehr gut klumpt und die Gerüche zuverlässig bindet. Die Klumpenbildung unterscheidet sich in der Praxis allerdings deutlich vom Werbeversprechen.

Catsan Natural Katzenstreu Klumpenbildung
Catsan Natural Katzenstreu Klumpenbildung

Während auf der Verpackung ein formschöner Ball als Klumpen zu sehen ist sind es in der Praxis durchweg eher unförmige Gebilde. Aber das empfinde ich überhaupt nicht als Nachteil. Denn wichtig ist doch das die Streu gut bindet und das tut sie.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich etwas skeptisch war als ich die feine Körnung sah. Denn wenn sich Katzenstreu überall in der Wohnung verteilt, dann ist ständiges Putzen an der Tagesordnung. Aber hier wurde ich positiv überrascht.

Die Catsan Natural Katzenstreu verteilt sich natürlich in unmittelbarer Nähe des Katzenklos. Ansonsten ist sie nicht so weiträumig zu finden. Um ein Heraustragen von Katzenstreu einzudämmen empfiehlt sich eine Katzenstreumatte.


Bestseller Katzenstreumatte *

 

Catsan Natural Katzenstreu Test. Fazit

Im Praxistest zeigten sich die Stärken und eine große Schwäche der Catsan Natural Katzenstreu. Der unangenehme Geruch war zu Beginn überdeutlich wahr zu nehmen und hat dazu geführt, dass Ronja irritiert reagierte.

Ich hatte deshalb auch schon mit dem Gedanken gespielt den Versuch abzubrechen, sollte sich das nicht ändern. Aber das war dann doch nicht nötig. Der Geruch ließ nach zwei bis drei Tagen dann spürbar nach.

Mit der Klumpen- und Geruchsbindung bin ich absolut zufrieden. Positiv überrascht hat mich außerdem, dass die Katzenstreu sich nicht so in der Wohnung verteilt. Das sorgt für ein angenehmeres Wohngefühl und weniger Putzen.

Die negativen Amazonbewertungen können wir nach diesem Test also nicht bestätigen. Denkbar ist allerdings, dass sie zum Anlass genommen wurden, um das Produkt zu verbessern.

Wer sich am anfänglichen Geruch nicht stört, der sollte die Catsan Natural Katzenstreu ruhig einmal ausprobieren allerdings nur bei einem offenen Katzenklo. Denn sonst könnte es sein, dass deine Katzen sehr empfindlich reagieren.


Catsan Natural Katzenstreu *
(erhältlich in unterschiedlichen Größen)

 

Deine Meinung?

Ist dir diese Katzenstreu bekannt? Welche Erfahrungen hast du mit Catsan Natural gemacht? Falls nicht welche Katzenstreu ist zurzeit bei euch im Einsatz? Und kannst du sie empfehlen? Ich bin gespannt und freue mich auf dein Feedback.

FOLGE uns auf Instagram

 

*Affiliate/Werbelink. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!💛



Catsan Natural Katzenstreu Test
Markiert in:     

10 Kommentare zu „Catsan Natural Katzenstreu Test

  • 24. Oktober 2021 um 14:14
    Permalink

    Aktuell schaue ich auch immer mal wieder nach alternativen Streu.
    Fündig geworden bin ich jedoch nicht.

    Bei vier Katern geht auch so einiges an Streu drauf. Cats Best wird hier leider nicht angenommen. Das Kistchen wird hier gemieden :/ Was ich gar nicht mag ist wenn es staubt und nicht richtig klumpt und den Geruch bindet. Meist snd gerade was Staub angeht die Produktbeschreibung von der Praxis weit entfernt :/ Oder ich bin zu pinkelig was das angeht ;)

    LG
    Marlene

    Antworten
    • 27. Oktober 2021 um 18:55
      Permalink

      Ja, das stimmt. Stauben sollte es möglichst wenig, klumpen gut und die Gerüche natürlich auch gut binden. Das alles zusammen zu finden ist schon nicht so einfach. Und dann haben die Katzis ja auch noch ein Wörtchen mitzureden. Deswegen ist Katzenstreu auch oft ein Dauerthema.

      LG Gabi

      Antworten
  • 1. September 2021 um 19:01
    Permalink

    Moinsen zusammen,

    Seit langer Zeit benutze ich Cat’s Best, das aber leider in der Qualität nachgelassen hat. Der Vorteil dieser Streu ist, dass man sie im WC entsorgen kann. Nun weiß ich nicht, wie das auf der Catsan auf Pflanzenfaserbasis möglich ist, denn unsere Mülltonne ist ständig sehr voll und 4 Katzen produzieren schon eine Menge Output. Und Strandeffekt gibt es auch bei der gröberen Cat’s Best :-(

    Antworten
    • 1. September 2021 um 19:28
      Permalink

      Moinsen Sibylle :-) ,
      ich mache das ja nicht mit dem über die Toilette entsorgen, aber ich habe auf dem Produkt auch keinen derartigen Hinweis gefunden.

      LG Gabi

      Antworten
      • 7. September 2021 um 19:43
        Permalink

        Hallo Gabi,
        auf meinen Beuteln steht es – recht klein gedruckt – drauf, dass man die Streu im WC entsorgen kann, was ich seit 15 Jahren so mache. Bisher gab es da noch keine Probleme. Wir müssten sonst eine größere Restmülltonne ansschaffen, was in einem Mehrfamilienhaus evtl. zu Problemen führen könnte. Bei uns ist die Mülltonne eh schon immer rappelvoll. Außerdem staubt Cats Best nicht so schlimm wie Bentonitstreu und ist auch schonender zu glatten Fußböden. Da würde das was abschleifen. Einen gewissen Strandeffekt habe ich allerdings auch hier…

        Liebe Grüße
        Sibylle mit 16 Pfötchen :winks:

        Antworten
        • 8. September 2021 um 17:05
          Permalink

          Hallo Sibylle,
          ich habe mir deine Frage nochmal durch den Kopf gehen lassen.
          Also die Klumpen dieser Katzenstreu sind schon sehr fest. Deshalb denke ich, dass ein über die Toilette entsorgen in dem Fall nicht gut ausgehen würde und würde dir davon abraten.

          LG Gabi

          Antworten
  • 30. August 2021 um 12:53
    Permalink

    Huhu liebe Gabi,

    wir kennen zwar die Marke, aber haben Catsan noch nie ausprobiert.

    Wir kaufen schon lange das Premiere vom Fressnapf, was es ja auch in den unterschiedlichsten Varianten (Körnergröße, mit Duft, ohne Duft, welcher Duft etc.) gibt.

    Damit sind wir bislang immer gut gefahren.

    Ja, beim Einfüllen staubt es natürlich etwas, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Streu gibt, dass das in diesem Augenblick so gar nicht tut. Aber danach hat es sich dann mit Stauben auch eigentlich.

    Hier riecht nix unangenehm, die Pipi-Kugeln sind fest. Nur wenn man sie unmittelbar nach dem Urinieren entfernen will, kann es schon mal sein, dass sie dann noch etwas auseinanderfallen. Aber wer rennt schon jedes Mal direkt der Katze aufs Klo hinterher, um die Pipikugel direkt heraus zu holen ?

    Im Normalfall verteilt sich vielleicht etwas Streu vor dem Klo, aber das war es dann auch. Wenn du allerdings so einen Derwisch wie unseren Knödel hast, der immer wie ein Wahnsinniger aus dem Klo sprintet, dann verteilt es sich auch im Rest des Raumes wo das Klo steht *ggg*.

    Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden damit und würden deshalb auch nicht irgendwas anderes jetzt testen. Katzenstreu ist ja immer so eine Sache. :-)

    LG Frauke

    Antworten
    • 1. September 2021 um 19:22
      Permalink

      Huhu liebe Frauke,
      vielen Dank für dein ausführliches Feedback und deine Empfehlung :top: .

      Wir reizen diese Streu ja noch bis zum Ende aus und die Pipikugeln, die keine sind, sind auch immer noch fest.
      Den Fehler gleich zum Katzenklo zu rennen habe ich als Katzenneuling ganz kurz gemacht. Aber man merkt recht schnell, dass das keine gute Idee ist.

      Ach ja Frauke ich habe auch so einen Derwisch hier namens Ronja :crazy: . Aber zum Glück macht sie das nicht jedes Mal.

      LG Gabi

      Antworten
  • 25. August 2021 um 18:47
    Permalink

    Von Catsan hatten wir urlange bei unseren Persern das ganz normale in Gebrauch und sind auch eigentlich ganz gut damit gefahren. Die Katzen haben es durch die Bank akzeptiert und alles lief RELATIV gut. Nur der Preis war jenseits von gut und böse… und da die Herrschaften kein Klumpstreu akzeptierten, war da auch nischt zu machen.
    Und dann kam Wallee. 8 Wochen, winzig und auch das, was aus dem kleinen Wicht da hinten rauskam, war alles…genau, winzig. Aaaber der Monsieur hat ein Odeur verbreitet… zum Weglaufen… wir haben uns dann für Intersand Classic mit Babypuderduft entschieden. Das hatten mir immer wieder befreundete Züchter eh schon seit Jahren ans Herz gelegt. Und das ist unser heiliger Gral des Katzenstreus… Wenn mich einer fragt, das würde ich als Klumpstreu immer wieder empfehlen! Es ist zwar schon feinkörnig, aber wir hatten auch mal eins, DAS war fein und flog bei Wallees Buddelarbeiten tatsächlich rum… So sind es wirklich minimalste Streuspuren, die man mal irgendwo in der Wohnung findet. Oder in der Wanne, wo Wallee in der Regel zum Sich-Putzen eigentlich immer erst reinhüpft. Wir haben aber auch so eine Fangmatte vor dem Klöchen liegen, wenn er bei seiner Wühlerei mal mehr mitschleppt ;)
    Der Duft ist angenehm, offensichtlich sowohl fürs Katertier, als auch für uns. Die Geruchsbindung funktioniert aber auch bei der unparfümierten Variante optimal.
    Und da das Streu sehr ergiebig ist, ergibt sich auch ein bombastisches Preis-Leistungsverhältnis.

    Liebst

    Bine

    Antworten
    • 25. August 2021 um 19:32
      Permalink

      Hallo Bine,
      vielen lieben Dank für dein ausführliches Feedback :top: .
      Diese Streu kenne ich noch nicht. Wir haben ja auch schon alles Mögliche ausprobiert. Der Preis sieht auf den ersten Blick nicht günstiger aus. So teuer finde ich die Catsan auch gar nicht, weil sie eben auch ergiebig ist.
      Letztendlich muss Katze und Mensch damit rundherum zufrieden sein. Das ist es doch was zählt.

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen