Wer hat nicht sein Herz an diesen außergewöhnlichen roten Kater verloren, der als Bob der Streuner weltberühmt wurde? Fans in der ganzen Welt trauern, denn Bob der Streuner ist gestorben. Er wurde 14 Jahre alt und starb am 15. Juni.



+++ Bob der Streuner gestorben +++

Wie alles begann. Bob kam genau zum richtigen Zeitpunkt in das Leben von James Bowen, denn er hat ihm quasi das Leben gerettet. Als James den kranken Kater bei sich aufnimmt und ihn von seinem letzten Geld gesund pflegt, verändert das sein Leben.

Denn James ist heroinsüchtig und schafft nun mit Bobs Hilfe Schritt für Schritt den Ausstieg. Der Kater gibt seinem Leben wieder einen Sinn. Gemeinsam verdienen sie ihr Geld auf den Straßen Londons als Straßenmusiker und Zeitungsverkäufer.

Mit Bob dem Streuner fällt James natürlich in London auf, denn der Kater sitzt auch mal gern auf James Schultern. Dadurch ziehen sie natürlich alle Blicke auf sich. Ihre Bekanntheit geht schon bald über die Grenzen der Stadt hinaus und schließlich um die ganze Welt.

Bob der Streuner gestorben (Bild ähnlich)
Bob der Streuner gestorben (Bild ähnlich)

Zwischen dem Kater und James entsteht ein enges Band und man kann nur erahnen wie sehr James ihn jetzt vermissen muss und um ihn trauert. Die Geschichten der Beiden erschienen zunächst sehr erfolgreich als Buch und wurden millionenfach verkauft. Unbedingt lesen!

 

Der Film kommt ins deutsche Fernsehen

Später wurde die Geschichte dann auch verfilmt und kam in die Kinos. Und am 28. Dezember 2019 lief er schließlich auch bei uns im deutschen Fernsehen. Ich erinnere mich deshalb noch so gut daran, weil ich ihn gemeinsam mit meiner Facebook Community anschaute.

Während wir den Film sahen, schrieben wir immer wieder zwischendurch auf Facebook. Es war wirklich ein toller Abend mit einem wunderbaren Film, den ich nie vergessen werde.

 


Die Bob der Streuner Bücher Band 1 bis 3 *

 

Umso trauriger bin ich nun, dass Bob der Streuner gestorben ist. R.I.P. kleiner Engel Bob. James wünsche ich von ganzem Herzen nun viel Kraft, um die Trauer zu bewältigen. Und das er noch einmal so einen tollen Wegbegleiter wie Streuner Bob findet. Vergessen wird er ihn jedenfalls nie und wir auch nicht.



*Affiliate/Werbelink. Wenn du über so einen Link einkaufst, unterstützt du diesen Blog, da wir dann vom betreffenden Online-Shop eine minimale Provision erhalten. Wir empfehlen nur Produkte hinter denen wir auch wirklich stehen. Der Produktpreis ändert sich dadurch nicht, aber du hilfst uns ganz nebenbei damit. Vielen Dank!💛 Mehr erfahren



Bob der Streuner gestorben. Fans in aller Welt trauern
Markiert in:         

9 Kommentare zu „Bob der Streuner gestorben. Fans in aller Welt trauern

  • 30. Juni 2020 um 11:02
    Permalink

    Ja, ich war schon traurig, als ich hörte, dass Bob gestorben sei. Er war ein so hübscher Kater und er hat das Leben von James total bereichert. Nun ist er über die Regenbogenbrücke gegangen und ich bin sicher, dass es ihm gut geht. Er hatte bei James ein gutes Leben, denke ich mal!

    LG
    Sandra

    Antworten
    • 1. Juli 2020 um 20:00
      Permalink

      Ja, das denke ich auch. Die Beiden haben sich nicht gesucht, aber gefunden. Mir tut es auch leid.

      LG Gabi

      Antworten
      • 1. Juli 2020 um 22:37
        Permalink

        Das Verhältnis zwischen Dosi und Katze kommt wohl auf die Situation der Zusammenkunft an.
        Ich hatte schon sehr viele Katzen und werde auch immer wieder Katzen haben.
        Was ich festgestellt habe,ist,Katzen,die ich aufgenommen habe,obwohl ihr vorheriges zu Hause
        korrekt war,haben sich auch mir gegenüber immer liebevoll verhalten.
        Aber Katzen,die ich aus schlechter Haltung zu mir genommen habe,waren viel liebevoller und dankbarer zu mir.Das soll aber keine Kritik gegenüber den anderen Katzen sein.Im Gegenteil.
        Beany,den ich aus einem liebenvollem zu Hause zu mir geholt habe,hat mir sogar geholfen,schlecht behandelte Katzen zu schützen.
        Leute,von dem Kater könnte ich ein Roman schreiben. :mail:

        Antworten
  • 22. Juni 2020 um 15:29
    Permalink

    Ich kenne weder Film noch die Bücher, aber habe schon mal von ihm gehört.
    Die Beiden schienen auf jeden Fall ein sehr inniges Verhältnis gehabt zu haben und ich weiß, wie es ist, einen solchen Traumkater zu verlieren.

    Ich kann nur für ihn hoffen, dass er noch einmal einen solchen tollen Weggefährten findet.

    Mir war das Glück mit Poldi hold und ich weiß, dass es möglich ist, mehrmals einem solchen tollen Tier zu begegnen.

    LG Frauke

    Antworten
    • 23. Juni 2020 um 11:39
      Permalink

      Das ist aber schade liebe Frauke, dass du die Geschichte der Beiden noch nicht kennst. Aber das lässt sich ja nachholen. Und das kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Du wirst es nicht bereuen.

      Ich weiß auch wie es ist einen Traumkater zu verlieren und deshalb kann ich ihm da auch so gut nachfühlen. Und du machst mir Hoffnung, dass ich das noch einmal erleben darf. Dafür danke ich dir :love: .

      LG Gabi

      Antworten
  • 17. Juni 2020 um 23:33
    Permalink

    Ich muß sagen,das hat mir schon wieder Tränen in die Augen getrieben.
    Ich kannte die Geschichte von James und Bob.
    Nur,sowas wird nicht mehr vorkommen.
    Jeder,der Katzen nach dem Tod seines Vorgängers,bei sich wieder aufnahm,war
    niemals im Karakter des Vorgängers,aber der Nachfolger hatte ein so guten
    Karakter,den sein Vorgänger wieder nicht hatte.

    Antworten
    • 18. Juni 2020 um 13:28
      Permalink

      Das ging mir genauso Harry. Ich musste auch immer wieder mit den Tränen kämpfen beim Schreiben.
      Genau identisch ist kein Tier dem Anderen. Das ist genauso wie bei uns Menschen auch. Jeder egal ob nun Tier oder Mensch hat seine ganz eigene Persönlichkeit. Und das ist ja auch gut so.
      Ich wünsche James, dass er wieder einen Kater findet, der sein Herz berührt.

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen