Aus dem Alltag
Aus dem Alltag

Kennst du das? Du hast dir vorgenommen die Betten neu zu beziehen und deine Katze schläft. Doch kaum hast du das frische Laken aus dem Schrank geholt ist deine Katze hellwach und zur Stelle. Betten beziehen mit Katze.

Du ziehst das alte Laken ab und tust es in die Waschmaschine. Dann kommst du zurück und deine Katze hat sich auf dem Bett breit gemacht. Du setzt sie herunter und breitest das frische Laken aus und schon sitzt sie wieder drauf. So hast du keine Chance. 

 

Betten beziehen mit Katze

Genauso erging es mir kürzlich auch mal wieder. Aber diesmal habe ich mir den Fotoapparat geschnappt und Beweisfotos davon geschossen. Das dachte ich zumindest. Denn leider ist nur ein einziges Bild überhaupt etwas geworden. Die anderen sind wie so oft hoffnungslos verwackelt. Sie wollte wohl nicht, dass ich dir das zeige. Aber ich tue es doch *grins.

Betten beziehen mit Katze
Betten beziehen mit Katze

Auf besagtem einzig gelungenen Foto hatte ich es zumindest schon mal soweit geschafft, dass das neue Laken wieder drauf war. Allerdings bezog Ronja auf dem frischen Laken sofort wieder Stellung und hatte es sich augenblicklich dort gemütlich macht.

Und so wie sie daliegt hatte sie nicht vor gleich wieder zu gehen. Nö, wozu auch die Arbeit kann warten denkt sich Katz. Bei so viel Hartnäckigkeit kann das Betten beziehen mit Katze auch mal locker die doppelte Zeit oder mehr in Anspruch nehmen.

 

Betten beziehen mit Katze. Und deine Katzen?

Helfen deine Katzen dir auch immer so tatkräftig beim Betten beziehen? Und was tust du dann, wenn sie deine Versuche so boykottieren? Bleibst du ganz locker und lachst darüber oder ärgert es dich? Oder interessiert deine Katze sowas gar nicht?

Die Katzenfreundewelt auf Facebook

Wir wünschen dir und deinen katzigen Haushaltshilfen einen schönen restlichen (Wahl)Sonntag. Bei dem Wetter heute könnte man auch glatt im Bett liegen bleiben zumindest wenn man eine Katze ist.

 

Betten beziehen mit Katze. Wenn sie mithelfen will

12 Gedanken zu „Betten beziehen mit Katze. Wenn sie mithelfen will

  • 3. Oktober 2017 um 12:23
    Permalink

    *loool* … es helfen scheinbar sehr viele Katzen beim Betten beziehen.
    Unser Humbi kriecht immer unter das Spannbettlaken, bevor ich es zu Ende aufspannen kann und liegt dann wie eine Wurst darunter.
    Wir drehen auch regelmäßig die Matratzen und das ist der Moment, wo er immer auf dem Rand der aufrecht stehenden Matratzen rumturnen muss.
    Yuri und El Nino haben das auch gemacht, als sie noch jünger waren. Als Senioren scheint es ihnen zu aufwendig geworden zu sein.

    Böse bin ich auf keinen Fall. Ich finde es immer lustig, wenn Humbi so fleißig “hilft”. :-)

    LG Frauke

    Antworten
    • 4. Oktober 2017 um 13:03
      Permalink

      Oh ja, davon kann man ausgehen das sie da gern helfen :nick: . Das sie drunter kriechen, versuche ich möglichst zu verhindern. Aber es klappt auch nicht immer *grins
      Mit dem Alter werden sie dann ruhiger. Das ist einfach so wie bei uns Menschen eben auch.

      LG Gabi

      Antworten
  • 26. September 2017 um 1:25
    Permalink

    Ohhhh, Bett beziehen liebe ich. Wenn Frauli es geschafft hat, mich aus dem Spannlaken zu schütteln (in den runden Abnähern kann ich mich so gut festhalten), dann lege ich mich auf die Matratze. Und dort liege ich, liege ich und liege ich…… Manchmal spannt Frauli dann das Laken über mich und macht es fest. Dann wundert sie sich laut, warum denn plötzlich so ein dickel Huckel im Bett ist, und knufft mich am Rücken. Das finde ich erst recht gut. Da versuche ich :cool: , ihre Hände mit den Krallen zu fangen. Und darum haben alle unsere Laken ganz viele kleine, oder auch etwas größere Löcher. Frauli spielt aber trotzdem immer mit, nur meine drei Weibilies mögen so etwas nicht. Da habe ich mein Frauli mal nur für mich :cool: :yeah: :winks:
    euerTobias

    Antworten
    • 26. September 2017 um 18:26
      Permalink

      Ehrlich du bist der Einzige der damit spielt? Sind die Mädels noch nicht auf den Geschmack gekommen? Auch gut, dann hast du deine ganz private Spielstunde mit deinem Frauli. :top:

      LG Gabi :winks: :love:

      Antworten
      • 27. September 2017 um 23:56
        Permalink

        Nö, die Weibilies sind zu faul. Oder sie haben Angst, dass sie sonst immer helfen müssen ≧◠ᴥ◠≦
        Grüße zurück

        Antworten
        • 28. September 2017 um 14:36
          Permalink

          Das wird’s sein :nick: . Dann ist es besser das Ganze aus der Ferne zu beobachten :cool:

          Antworten
  • 25. September 2017 um 11:32
    Permalink

    Jeap, klar helfen wir beim Betten machen – das macht doch voll Laune unterm neuen Laken zu sein und von oben killert einer am Po und Katz kann dann die Krallen ausfahren und von links nach rechts und oben nach unten wie der Blitz peitschen :-)
    Wir lieben Betti neu machen :nick: Mama macht auch immer schön mit beim spielen. Da ist ihr das auch egal, wie lange es dauert ;-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    Antworten
    • 26. September 2017 um 18:19
      Permalink

      Das hört sich ja richtig lustig an bei euch Betten zu beziehen. Bloß gut, dass meine Katze das nicht lesen kann. Die würde sich glatt noch von euch inspirieren lassen :yeah:

      LG Gabi

      Antworten
  • 25. September 2017 um 10:22
    Permalink

    Bette beziehen ist auch hier eine Herausforderung.
    Wenn dann noch alle vier Buben dabei sind, kann ich mich am besten danach dann reinlegen.
    Achne, geht ja auch nicht, denn zwei liegen dann auf den und zwei unter den Oberbetten :o)

    Schnell Betten beziehen ist hier auch nicht drin.

    LG
    Marlene

    Antworten
    • 26. September 2017 um 18:17
      Permalink

      Sie wollen doch nur kontrollieren, ob du das auch richtig machst :yeah:

      Antworten
  • 24. September 2017 um 16:55
    Permalink

    Jetzt müßte ich aber wirklich lachen. Ich habe heute von 11.00 bis 13.00 Uhr, Betten bezogen. Zwei Betten, nicht etwa alle Betten in einem Hotel.
    Egal wie tief die Bande schläft, nehme ich Bettwäsche aus dem Schrank, ist die Bande da. Blockiert die alten und anschließend die neuen Laken, sausen in den Bettbezug, Krallen in die Matratze u.s.w. Wenn ich die Matratze anhebe um das Laken rüber zu ziehen, krauchen sie schon mal durch den Gitterrost und sitzen im Bettkasten. Dann schwanke ich zwischen Wut und Verzweiflung. Denn dann muß ich die Matratze runter wuchten , den Gitterrost anheben und beten, dass die Katze aus den Bettkasten kommt.
    Ich kapituliere dann zwischendurch und mache etwas anderes. Aber die Katzen wissen, irgendwann kommt Frauchen wieder und sitzen es aus.
    Also mal schnell die Betten beziehen, ist längst Vergangenheit.

    Antworten
    • 24. September 2017 um 18:44
      Permalink

      Hallo Irene,
      das hört sich ja bei dir auch nicht viel besser an *lach. Es ist wirklich zu komisch wie sie dann auf einmal hellwach sind wo sie vorher noch total entspannt geschlafen haben. So sind sie eben unsere keinen Fellmonster immer zu einem Schabernack bereit.
      Dann ist es am besten man bleibt gelassen. Das sehe ich auch so wie du.

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen