Nach dem Temperatursturz der letzten Tage ist die Balkonsaison 2020 fast zu Ende. Deshalb möchte ich nun erzählen, was bei uns so los war. Und wer hier schon länger liest der weiß, das Ronja auch immer für eine Überraschung gut ist.



Balkonsaison 2020 und Ronjas Kapriolen

Im Blumenkasten wächst ‘ne Katze

Es war gerade erst Anfang Februar und die Balkonsaison 2020 hatte noch nicht einmal richtig begonnen als mich Ronja wieder einmal verblüffte. Das schafft sie mit links. Denn sie hat schon spezielle  Einfälle, die ich in den vielen Jahren mit meinen anderen Katzen so noch nie erlebt habe.

Als ich also an jenem Februartag auf dem Balkon nichtsahnend nach ihr schaute, staunte ich nicht schlecht und musste wirklich zweimal hingucken. Denn sie saß gemütlich auf dem Blumenregal * im Pflanzkasten * als ob das so normal wäre.

Balkonsaison 2020. Im Blumenkasten wächst 'ne Katze.
Balkonsaison 2020. Im Blumenkasten wächst ‘ne Katze.

Das schlechte Gewissen trieb sie dann aber von dort weg, noch ehe ich etwas zu ihr sagte. Als ich das Foto dann auf unserer Social Media Seite zeigte, war das Gelächter natürlich groß. Ich weiß ja nicht was sie vorhatte.

Wollte sie sich vielleicht selber klonen oder brütete sie da irgendwas aus? Und wie soll ich da jetzt im Frühjahr etwas anpflanzen? Am besten gar nicht meinte Jemand und das Katzen doch die schönsten Blumen wären. Ja ja *lach.

 

Balkonsaison 2020 startet

Als die Balkonsaison 2020 schließlich startete hatte ich einen Blumenladen ausgemacht, der trotz Corona geöffnet hatte. Den Balkon aufzuhübschen hatte ich zwar zwangsläufig auf Eis gelegt. Blümchen und Kräuter gab es aber trotzdem.

Unsere Katzen ahnten natürlich von alledem nichts. Und auch Ronja genoss sorglos die wärmenden Sonnenstrahlen des Frühlings und ließ ausgiebig die Seele baumeln. Direkt vor ihr in dem Topf hatte ich auch wieder Basilikum ausgesät. Aber dazu später mehr.

Die Balkonsaison 2020 startet und Ronja genießt die Sonne ...
Die Balkonsaison 2020 startet und Ronja genießt die Sonne …
Platz ist in der kleinsten Ecke.
Platz ist in der kleinsten Ecke.

 

Ronja genießt den Sommer

Inzwischen war es Sommer geworden und die Temperaturen stiegen weiter. Die Balkonsaison 2020 war somit voll in Gange. Ronja nahm regelmäßig ein Sonnenbad und auch der Basilikum wuchs durch die Wärme nun wunderbar. Auf dem zweiten Bild sieht man ihn ganz oben links im Bild auch etwas.

Hochsommerliche Temperaturen. Ronja bleibt gaaanz cool und entspannt.
Hochsommerliche Temperaturen. Ronja bleibt gaaanz cool und entspannt.
Ich schlafe nicht ...
Ich schlafe nicht …

 

Basilikum und andere Kräuter

Es war nicht das erste Mal, dass ich versuchte Basilikum * auf unserem Balkon anzubauen. Bisher hatte ich nämlich immer gute Erfahrungen damit gemacht. Selbst ausgesät hat man wirklich den ganzen Sommer über immer frischen Basilikum.

Selbst gezogenen Basilikum gibt es auch in der Balkonsaison 2020 wieder.
Selbst gezogenen Basilikum gibt es auch in der Balkonsaison 2020 wieder.

Das ist ganz anders wie beim Gekauften, der innerhalb kurzer Zeit eingeht. Die Qualität ist auch eine ganz andere, denn die Blätter sind einfach kräftiger. Basilikum braucht einen sonnigen Standort und muss regelmäßig gegossen werden.

Als fertige Kräuter habe ich dann noch Kugelthymian und Majoran gekauft. Beide Kräuter machen sich auch gut auf unserem Balkon. Sie sollen winterhart sein und ich bin gespannt, ob ich sie im nächsten Frühjahr noch habe.


Katzenbalkon Taschenbuch
Für Katzen geeignete Pflanzen finden.
(*Werbelink. Für weitere Infos klicke auf das Bild.)

 

Libelle. Vom Untermieter zum Zaungast

Mittlerweile neigte sich die Balkonsaison 2020 so langsam dem Ende entgegen, denn es ist bereits September. Noch immer war es sommerlich warm als eines Abends eine Libelle in unserem Wohnzimmer verzweifelt die Freiheit suchte.

Das versetzte mich sofort in Alarmbereitschaft, denn Ronja jagt alles was sich bewegt. Die Libelle nach draußen zu befördern gelang mir an diesem Abend nicht, aber ich schützte sie vor Ronja. Sie flüchtete schließlich auf den Wohnzimmerschrank und war verschwunden.

Auch am nächsten Tag sah ich von ihr nichts. Erst einen weiteren Tag später flog sie am Abend wieder durch unser Wohnzimmer. Das war vielleicht eine Aufregung, denn ich musste die Libelle und Ronja gleichzeitig im Auge behalten.

Als sie nach einem wilden Umherirren an Kraft verlor und sich auf den Boden setzte, sah ich meine Chance. Sie hatte sich auch günstig in der Nähe der Balkontür nieder gelassen. Ich öffnete also die Tür und nahm die Libelle ganz vorsichtig in die hohlen Hände.

Dann trug ich sie zum Balkon und entließ sie in die Dunkelheit. Ob meine Rettungsaktion geglückt war konnte ich aber erst am nächsten Tag im Hellen sehen. Und siehe da es war nichts mehr von ihr zu sehen. Das freute mich.

Überraschungsgast der Balkonsaison2020 eine Libelle.
Überraschungsgast der Balkonsaison 2020 eine Libelle.

Nur wenige Tage später sah ich vom Wohnzimmer aus auf einmal eine Libelle auf unserer Balkonbrüstung sitzen. Das gibt’s ja nicht dachte ich da nur. Ob es die Libelle war?



Balkonsaison 2020. Wie hat’s gefallen?

Das war ein kleiner Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse unserer Balkonsaison 2020, die wirklich alles andere als langweilig war.

Durch die Neuorientierung der Inhalte hier im Blog habe ich noch keine Routine, weil ich zum Teil noch spontan schreibe. Und so habe ich vor lauter Genießen der Blütenpracht auch gar nicht daran gedacht Fotos davon zu machen. Ich hoffe aber, dass dir der Beitrag auch so gefällt.

Hast du auch einen Balkon oder eine Terrasse und pflanzt du dort auch Kräuter oder ähnliches für die Selbstversorgung an? Oder verschönerst du ihn ausschließlich mit Blumen?

Gibt es für das kommende Balkonjahr spezielle Wünsche an mich, dann schreibe sie doch gleich hier in die Kommentare. Denn nur wenn ich davon weiß, kann ich auch darauf eingehen.



Balkonsaison 2020 und Ronjas Kapriolen
Markiert in:         

2 Kommentare zu „Balkonsaison 2020 und Ronjas Kapriolen

  • 5. Oktober 2020 um 8:15
    Permalink

    Keine Blumen, keinen Balkon, keine Kräuter … leider ! :-)
    Schön, dass du die Libelle retten konntest. :-)
    LG Frauke

    Antworten
    • 5. Oktober 2020 um 15:41
      Permalink

      Ja, ich weiß Frauke. Aber Kräuter kann man auch in der Küche anpflanzen ;-) .

      LG Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:-) 
:nick: 
:top: 
:cool: 
:love: 
:rose: 
:crazy: 
:kratzen: 
:-( 
:unsicher: 
:musik: 
:negativ: 
:mail: 
:yeah: 
:cry: 
;-) 
:winks: 
 
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen